Ermordung der russischen Romanows

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ermordung der russischen Romanows begann am 13. Juni 1918: Michail Alexandrowitsch, der Bruder von Nikolaus II., und sein englischer Sekretär Nicholas Johnson wurden in einem Wald in der Nähe der Stadt Perm erschossen.

Nach der Ermordung der letzten Zarenfamilie durch die Bolschewiki in der Nacht vom 16. zum 17. Juli 1918 in Jekaterinburg wurden viele weitere Angehörige des Hauses Romanow ermordet. Am 29. Januar 1919 wurden die letzten vier in Haft befindlichen Personen erschossen. Unmittelbar nach der Ermordung der deutschen Sozialisten Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg am 15. Januar 1919 war an höchster Stelle über das Schicksal der als Geiseln in der Peter-Paul-Festung inhaftierten Großfürsten entschieden worden. Dies ist als Racheakt der Bolschewiki zu verstehen.[1]

1 Andere Lexika

Wikipedia kennt dieses Lemma (Ermordung der russischen Romanows) vermutlich nicht.




2 Einzelnachweise

  1. Einzelheiten bei Wikipedia

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway