Diskussion:Ignaz Friedman

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anmerkungen zur Neuanlage des Artikels[Bearbeiten]

Die in Wikipedia und in populärwissenschaftlichen Werken im Eigenverlag (wie hier in Michael Kühntopfs Buch Juden, Juden, Juden unter Seite 37) anzutreffende Formulierung "eleganter Komponist" wurde hier absichtlich vermieden. Kein ernstzunehmendes musikwissenschaftliches Buch hat jemals einen Komponisten als "eleganten Komponisten" bezeichnet/kategorisiert. "Elegant" ist keine musikalische oder stilistische Bezeichnung und macht höchstens im Zusammenhang mit einer eventuellen sehr modischen Bekleidung des Pianisten (coole Handschuhe, fesches Jacket, etc.) Sinn. In Bezug auf das musikalische Schaffen ergibt die Formulierung absolut keinen Sinn und ist auch vollkommen unüblich in der Literatur.

Wikipediaaussagen wie "Friedmans Interpretationen sind durch eine außerordentliche Autorität gekennzeichnet. Seine spieltechnischen Fähigkeiten sind ähnlich beeindruckend wie die von Rosenthal, Godowsky oder Lhévinne; ... er nutzt ein breites dynamisches und agogisches Spektrum, ohne die musikalische Balance zu verlieren; ..." sind erstens absolut unbelegt und zweitens teilweise auch mehr als fragwürdig: Ein "breites dynamisches und agogisches Spektrum" benutzt eigentlich jeder ordentliche Pianist. Und die "musikalische Balance" sollte man sowieso nie verlieren! Auch ist die Nennung von Rosenthal, Godowsky und Lhévinne rein willkürlich. Es gab zu der Zeit viel berühmtere Pianisten als diese drei genannten Personen. Diese Wikipedia-Aussagen sind wie vieles in Wikipedia relativ sinnfrei. Auch der Ausdruck "Autorität" im musikinterpretatorischen Bereich ist zumindest fragwürdig und müsste in diesem Fall mindestens belegt sein. Deshalb werden wir in Pluspedia diesen Unsinn nicht einfach blind übernehmen.

Auf die in Wikipedia angegebenen "Referenzen" ohne exakte Seitenangabe verzichten wir aus oben genannten Gründen und einem gesundem Misstrauen in Pluspedia lieber ganz. Besser ist es, hier selber zu recherchieren und den Artikel auf eine wirklich solide Basis zu stellen. --Pfitzners Hansi 17:15, 25. Okt. 2010 (CEST)

Beim Wikipedia-Artikel sind aber ein paar Quellen angegeben, kann es nicht sein, dass daraus zitiert wird? Auch wenn du natürlich grundsätzlich recht hast, die Formulierungen sind schon abstrus. Zu Books on Demand oder im Selbstverlag weiss ich nur, dass die in der Wikipedia grundsätzlich nicht als reputable Quelle gelten , und in dem Fall sollte man das durchaus übernehmen, denke ich. Dann bau mal fleissig auf. --Erwin 18:32, 25. Okt. 2010 (CEST)
Books on Demand sind grundsätzlich keine ordentlichen Quellen. Jeder Hanswurst kann selbst ohne Studium oder gar Abitur ein Books on Demand rausbringen. Unabhängig davon sind Formulierungen wie "eleganter Komponist" und anderes aus Wikipedia gröbster Unsinn. Das wird in Pluspedia nicht übernommen! --Pfitzners Hansi 18:41, 25. Okt. 2010 (CEST)
Ich wollte dir insofern rechtgeben, dass wir diese Regel aus der Wikipedia übernehmen sollten, nicht den Quark, den irgendjemand in ein Book on Demand schreibt. War wohl missverständlich formuliert von mir. --Erwin 18:50, 25. Okt. 2010 (CEST)
Okay, habe ich verstanden! Generell interessieren mich Regeln eher wenig. Wenn die in Wikipedia musikalischen Unsinn schreiben wird das halt hier nicht einfach übernommen. Pluspedia schreibt fundierte Fachartikel und keinen politisch gefärbten Quatsch. Nur weil jemand Jude ist, wird er nicht automatisch wie in Wikipedia fast zum "bedeutendsten Pianisten seiner Epoche" oder einem angeblich "elegenten Pianisten". Das Friedman trotzdem anscheinend ein hervorragender Pianist war steht auf einem andern Blatt. Aber solche Aussagen müssen seriös mit musikwissenschaftlicher Literatur belegt werden. Pfitzners Hansi 18:57, 25. Okt. 2010 (CEST)

Anmerkung: Bei der Wikipedia werden Books on Demand möglicherweise nicht gerne gesehen. Wir bei der PlusPedia werden hier keine Unterschiede machen. Ob ein Buch BOD ist oder in einem renommierten Verlag erschien oder in einem neuen Verlag spielt keine Rolle. Man kann alles als Quelle nutzen. Quellen sollten aber gekennzeichnet werden. --84.166.108.191 22:33, 25. Okt. 2010 (CEST)


Noch eine Sache Hansi: Wir übernehmen üblicherweise die Kategorien der WikiPedia und geben ihnen die {{Vorlage:PPA-Eisen}} oder (Kupfer, Silber, Gold, Platin). Mutter Erde bat dich indirekt, dies wenn möglich selber zu machen. Dies erleichtert Mutti und uns die Arbeit. Hintergrund: Die bei der WikiPedia haben sich viel Arbeit mit der Kategorisierung gemacht - und die ist üblicherweise durchaus brauchbar. Hier brauchen wir das Rad nicht doppelt zu erfinden. Grüße --84.166.108.191 22:33, 25. Okt. 2010 (CEST)

Die bei der Wikipedia haben sich viel Mühe mit den Kategoriesierung gemacht - und die ist üblicherweise durchaus brauchbar. Da hast du völlig recht. Und genau die gleiche Mühe haben die sich mit ihren Quellen gemacht. D.h., die nehmen weder Verschwörungswebseiten noch Books on demand als Quelle. Auch hier brauchen wir das Rad nicht doppelt zu erfinden. Gruss vom --Erwin 22:57, 25. Okt. 2010 (CEST)
So isses.--Johnny (Diskussion) 18:40, 20. Jan. 2016 (CET)