Diskriminierung von Frauen durch Deutschland

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Icon tools.svg Übrigens: Die PlusPedia ist NICHT die Wikipedia. Dein Wissen zählt!
Hast du Informationen zu "Diskriminierung von Frauen durch Deutschland" (Auch kleine?) Hilf uns, diesen Artikel zu ergänzen, auszubauen und mitzugestalten!
... Lies hier nach wie es geht - Teile Dein Wissen mit uns!

Wir können zudem auch Spenden gebrauchen.

Der Staat Deutschland und seine Vorgängerstaaten diskriminieren Frauen seit Jahrhunderten. Dieser Artikel behandelt die Diskriminierung von Frauen durch den Staat, die Bundesländer der BRD und die Mitarbeiter des Landes und der Länder und der Vorgängerstaaten.


1 Rechtslage

Artikel 3 GG sagt aus:

(1) Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich.

Da dieser Absatz ein Gummiparagraf ist und nicht dafür inhaltlich anders ausgelegt wird, als es der Text suggeriert, gilt zusätzlich:

 (2) Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin.

und

(3) Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden.

2 Situation

2.1 Aktuelle Situation 2019

2.2 Bis 1970er

  • Bis 1977 musste der Ehemann der Frau erlauben, dass sie arbeite durfte[1]
  • Bis 1968 war eine verheiratete Frau nicht geschäftsfähig.
  • Bis 1962 durften Frauen ohne Zustimmung des Mannes kein eigenes Bankkonto eröffnen.
  • Bis 1958 hatte der Ehemann auch das alleinige Bestimmungsrecht über Frau und Kinder inne.
  • Bis 1. Juli 1958 hatte der Mann, wenn es ihm beliebte, den Anstellungsvertrag der Frau nach eigenem Ermessen und ohne deren Zustimmung fristlos kündigen können.

2.3 Bis Anfang 20. Jahrhundert

  • Frauen hatten bis 1919 kein aktives und Passives Wahlrecht in Deutschland

3 Beispiele von Diskriminierung

  • Der Staat verbietet fähigen Frauen Richterinnen, Staatsanwältinnen oder Rechtsrefendarinnen zu werden. [2]
  • Der Staat verbietet fähigen Frauen Lehrerinnen zu werden. [3][4][5][6]

4 Links und Quellen

4.1 Siehe auch

4.2 Weblinks

4.2.1 Bilder / Fotos

4.2.2 Videos

4.3 Quellen

4.4 Literatur

4.5 Naviblock

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway