Cagliostro

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Cagliostro
Namen Arne Hoffmann
Beruf Autor, Medienwissenschaftler und Journalist
Persönliche Daten
12. Mai 1969
Wiesbaden

Cagliostro, ( * 12. Mai 1969 in Wiesbaden) ist ein Pseudonym des deutschen Autors Arne Hoffmann[1]. Er ist zudem Medienwissenschaftler und Journalist.
Er befasst sich in Sachbüchern und Romanen mit dem Thema Sadomasochismus.

1 Werke[Bearbeiten]

1.1 Bücher mit SM - Bezug[Bearbeiten]

1.2 SM-Romane[Bearbeiten]

1.3 SM-Kurzgeschichten[Bearbeiten]

  • Die Kommilitonin
  • Was Griswold verschlampte
  • Kontakt
  • Anne oder Ende einer Party
  • Der Club der roten Lichter
  • Neue Leiden
  • Die Bloßlegung
  • Janes Demütigung
  • Das Cagliostro-Lesebuch
  • Nüttchen
  • Das Gürteltier
  • Schwestern
  • Wachs in Deiner Hand
  • Machtgeil

1.4 Zeitschriftenartikel[Bearbeiten]

  • Pamphlet zur Rettung von Gewaltpornos - Arne Hoffmanns provozierende Verteidigung eines verfemten Genres; Novo Nr. 46, Mai/Juni 2000
  • No PorNO!; eigentuemlich frei Nr. 14, Mai 2001
  • Liebe zwischen Lust und Schmerz; Ikonen - Zeitschrift für Kunst, Kultur und Lebensart, Herbst 2002 (Interview durch Dr. Marcus Stiglegger)

2 Links[Bearbeiten]

2.1 Siehe auch[Bearbeiten]

2.2 Weblinks[Bearbeiten]

2.3 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://de.wikipedia.org/wiki/Arne_Hoffmann

3 Andere Lexika[Bearbeiten]

Wikipedia kennt dieses Lemma (Cagliostro) vermutlich nicht.