Arno Nitzsche

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Nitzsche, Arno
Beruf deutscher Maschinenschlosser
Persönliche Daten
28. Oktober 1897
Leipzig
21. November 1948
Leipzig


Arno Nitzsche (* 28. Oktober 1897 in Leipzig; † 21. November 1948 ebenda) war ein Maschinenschlosser aus Leipzig.

Nitzsche kämpfte zwischen 1936 und 1938 bei den Internationalen Brigaden im Spanischen Bürgerkrieg. 1942 wurde er von den Nationalsozialisten inhaftiert.

Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs arbeitete er im Gaswerk Süd in Leipzig, wo er beim Versuch einen verunglückten Kollegen zu retten schwer verletzt wurde. Zwei Tage später verstarb er an den Folgen des Unfalls.

1949 wurde die etwa 1600 Meter lange Waisenhausstraße in den südlichen Leipziger Ortsteilen Connewitz und Marienbrunn nach ihm in Arno-Nitzsche-Straße umbenannt.

1 Literatur[Bearbeiten]

  • Gina Klank, Gernot Griebsch: Lexikon Leipziger Straßennamen. Verlag im Wissenschaftszentrum Leipzig, Leipzig 1995, ISBN 3-930433-09-5.




2 Init-Quelle[Bearbeiten]

Entnommen aus der:

Erster Autor: Michael Sander angelegt am 04.08.2008 um 20:48,
Alle Autoren: Wangen, 9of17, Nescio*, Schreiben, Sebbot, Ephraim33, Bodenseemann, Nepomucki, Papa1234, Michael Sander


3 Andere Lexika[Bearbeiten]

  • Dieser Artikel wurde in der Wikipedia gelöscht.