Ameisenbeutler

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ameisenbeutler (Myrmecobius fasciatus) ist ein australisches Beuteltier aus der Ordnung der Dasyuromorphia. Das ohne Schwanz circa 16 bis 25 Zentimeter lange und 280 bis 550 Gramm schwere Tier lebt überwiegend in Südwestaustralien. Es hat einen schlanken und grazilen Körperbau, ist meist rötlich braun gefärbt (mit weißer Bänderung und heller Bauchseite), verfügt über einen langen und buschigen Schwanz, eine spitze Schnauze und einen dunklen Augenstrich. Der Ameisenbeutler ernährt sich mit Vorliebe von Termiten, die er mit seiner langen und klebrigen Zunge aus ihrem Bau angelt. Er frisst circa 20.000 Termiten pro Tag. Der Ameisenbeutler war durch die Vernichtung seiner Standorte fast ausgestorben, und wurde erst durch Schutzprogramme gerettet. Er bevorzugt Waldlandschaften mit Eukalyptusbäumen und vielen hohlen Baumstämmen, in denen er sich verstecken kann.

1 Literatur[Bearbeiten]

  • Mike und Peggy Briggs: Enzyklopädie der Tiere - Das Wissenswerte über die bekanntesten Tierarten der Welt, Verlagsgruppe Weltbild GmbH, Augsburg, Seite 86

2 Andere Lexika[Bearbeiten]