Virus

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Virus (Mehrzahl Viren) ist ein nur unter dem Elektronenmikroskop sichtbares Teilchen aus Eiweiß und Nukleinsäure (DNA), das sich ausschließlich in den Zellen anderer Lebewesen vermehren kann.[1][2][3][4][5][6][7][8][9][10][11] Es unterscheidet sich grundsätzlich von Bakterien und anderen Mikroorganismen. Ein mehr oder weniger alltäglicher Virus-Begleiter des Menschen ist etwa das Grippe-Virus, sehr gefährliche Viren sind z.B. die AIDS-Viren. Eine Besonderheit von Viren ist, dass sie sich durch massenhafte Vermehrung und spontane Mutationen schneller als andere Lebewesen verändern können.

Coin Übrigens: Die PlusPedia ist NICHT die Wikipedia.
Wir sind ein gemeinnütziger Verein, PlusPedia ist werbefrei. Wir freuen uns daher über eine kleine Spende!

1 Forschungsgeschichte

Der Begriff Virus entstand 1897, als die Bakteriologen Paul Frosch und Friedrich Loeffler feststellten, dass bei der Suche nach dem Erreger der Maul- und Klauenseuche bakteriendichte Filter nicht wirkten, kein Befund unter dem Lichtmikroskop erkennbar und eine Züchtung auf den bis dahin bekannten Nährböden für Bakterien nicht möglich war. 1896 berichtete der Bakteriologe Ernest Hanbury Hankin, dass etwas im Wasser des Ganges die Vibrio cholerae – die Ursache der Cholera – abtöten könnte. Der Erreger im Wasser konnte Filter passieren, mit denen Bakterien entfernt werden, wurde aber durch Kochen zerstört.[12]

2 Siehe auch

3 Literatur

4 Weblinks

5 Bibliographie

  1. The pathogenetic basis of viral tropism. Am J Pathol 135(3):447-55 (1989) PMID 2675622
  2. Studies on the nature of fibrillar nuclei. Distinction from viral nucleocapsid. Am J Pathol 115(1):84-91 (1984) PMID 6538761
  3. Evolution and modes of transmission of RNA tumor viruses. Parke-Davis Award lecture. Am J Pathol 81(3):590-606 (1975) PMID 174433
  4. Entry and uncoating of enveloped viruses. Biochem J 302 ( Pt 2)():313-20 (1994) PMID 8092981
  5. PEDIATRIC VIROLOGY. Calif Med 102():431-45 (1965) PMID 14298871
  6. A CLASSIFICATION OF VIRUS PARTICLES BASED ON MORPHOLOGY. Can Med Assoc J 89():787-98 (1963) PMID 14060171
  7. RNA virus genomics: a world of possibilities. J Clin Invest 119(9):2488-95 (2009) PMID 19729846
  8. Origins of human virus diversity. Cell 108(3):305-12 (2002) PMID 11853665
  9. Virus evolution: how does an enveloped virus make a regular structure? Cell 105(1):5-8 (2001) PMID 11300997
  10. Cell biology of virus entry. Cell 101(7):697-702 (2000) PMID 10892741
  11. Principles of viral pathogenesis. Cell 87(5):799-801 (1996) PMID 8945507
  12.  H-W. Ackermann: History of Virology: Bacteriophages. In: Marc van Regenmortel, Brian Mahy (Hrsg.): Desk Encyclopedia of General Virology. 2009, S. 3 (https://books.google.com/books?id=ew1fR6ghsmgC&pg=PA3).

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway