Nietzsche - Biographie seines Denkens (Sachbuch von Rüdiger Safranski)

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nietzsche - Biographie seines Denkens ist ein Sachbuch des deutschen Literaturwissenschaftlers, Philosophen und Schriftstellers Rüdiger Safranski aus dem Jahr 2000.

Coin Übrigens: Die PlusPedia ist NICHT die Wikipedia.
Wir sind ein gemeinnütziger Verein, PlusPedia ist werbefrei. Wir freuen uns daher über eine kleine Spende!

1 Details

  • Das Buch erschien im Jahr 2000 beim Fischer Taschenbuchverlag in Frankfurt am Main.
  • Im Jahr 2010 erschien es bereits in der fünften Auflage.
  • Es hat ohne Anhang knapp 400 Seiten.

2 Inhalt

  • Safranski stellt in 15 Kapiteln in leicht verständlicher Form die Entwicklung des Denkens des deutschen Philosophen Friedrich Nietzsche dar.
  • Es ist eine "Biographie", die sich weniger an den äußeren, chronologischen Ereignissen aus Nietzsches Leben orientiert, sondern an der Entwicklung von Nietzsches geistiger Welt.
  • In Kapitel 15 stellt Safranski dann die Auswirkungen von Nietzsches Denken auf nachfolgende Generationen und Denker, wie bsp. Karl Jaspers, Martin Hiedegger, Theodor Adorno, Henri Bergson oder Thomas Mann dar.
  • Die Süddeutsche Zeitung meinte zu dem Buch u.a.:
"Man kann Philosophie erzählen - wenn man es kann, wie Rüdiger Safranski es kann."
  • Zeit-Online schrieb u.a.:
"Rüdiger Safranski ist der große Porträtist der deutschen Geistesgeschichte. Seine Biografien sind immer anschaulich und elegant, ohne den intellektuellen Kern ihres Gegenstandes je zu verkleinern. So gelingt es ihm ein ums andere Mal, die große literarisch-philosophische Erzählung Deutschlands für ein gegenwärtiges Publikum lebendig zu halten. Von der Romantik kommend mit einer vorzüglichen E.T.A.-Hoffmann-Biografie, hat er über Schopenhauer, Heidegger und Nietzsche geschrieben, um sich sodann der Klassik zu nähern: mit einer Schiller-Biografie und zuletzt einer Monografie über die Freundschaft zwischen Goethe und Schiller." [1]

3 Video

4 Links und Quellen

4.1 Siehe auch

4.2 Weblinks

4.2.1 Bilder / Fotos

4.2.2 Videos

4.3 Quellen

4.4 Literatur

4.5 Naviblock

4.6 Einzelnachweise

  1. [http://www.zeit.de/2013/36/literatur-sachbuch-biografie-goethe-ruediger-safranski RÜDIGER SAFRANSKI - Verliebt in Goethe]

5 Andere Lexika

Wikipedia kennt dieses Lemma (Nietzsche - Biographie seines Denkens (Sachbuch von Rüdiger Safranski)) vermutlich nicht.




Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway