Häusliche Gewalt

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Häusliche Gewalt bezeichnet körperliche Gewalt bzw. einzelne Gewalttaten zwischen Menschen, die in einem Haushalt zusammen leben. In Deutschland trat das sogenannte „Gewaltschutzgesetz“ (Gesetz zur Verbesserung des zivilgerichtlichen Schutzes bei Gewalttaten sowie zur Erleichterung der Überlassung der Ehewohnung bei Trennung kurz GewSchG) am 1. Januar 2002 in Kraft.[1] Wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge geraten zwar Frauen häufiger als Männer in Situationen, die als häusliche Gewalt bezeichnet werden,[2] doch gibt es auch zahlreiche Untersuchungen in Bezug auf den Mann als Opfer.[3] Inwieweit nichtkörperliche - also psychische Gewalt und andere Erscheinungsformen als „häusliche Gewalt“ zu bezeichnen sind, ist umstritten. So definierte Marianne Schwander[4] häusliche Gewalt folgendermaßen: „Häusliche Gewalt liegt vor, wenn Personen innerhalb einer bestehenden oder aufgelösten familiären, ehelichen oder eheähnlichen Beziehung physische, psychische oder sexuelle Gewalt ausüben oder androhen“, während Andrea Büchler[5] „jede Verletzung der körperlichen oder seelischen Integrität einer Person, die unter Ausnutzung eines Machtverhältnisses durch die strukturell stärkere Person zugefügt wird“ als häusliche Gewalt betrachtet.

1 Trivia

  • Ab dem Jahr 2000 hat der Gesetzgeber dem Jugendamt die verantwortungsvolle Aufgabe übertragen, der betroffenen Familie Wege der gewaltfreien Erziehung aufzuzeigen.

2 Einzelnachweise

  1. Text des Gewaltschutzgesetzes
  2. https://www.bmfsfj.de/blob/93970/957833aefeaf612d9806caf1d147416b/gewalt-paarbeziehungen-data.pdf
  3. https://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%A4usliche_Gewalt#M%C3%A4nnliche_Opfer
  4. Marianne Schwander: Interventionsprojekte gegen häusliche Gewalt: Neue Erkenntnisse – neue Instrumente. In: Schweizerische Zeitschrift für Strafrecht, Band 121, Heft 2, Bern: Stämpfli, 2003
  5. Andrea Büchler: Gewalt in Ehe und Partnerschaft - Polizei-, straf- und zivilrechtliche Interventionen am Beispiel des Kantons Basel-Stadt, Basilea/Ginevra/München 1998
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway