Deutsche eSport Bundesliga

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die deutsche eSport Bundesliga (kurz: DeSBL) ist eine Liga für Online-Computerspiele, die im September 2010 gegründet wurde. Sie geht aus der im Jahr 2007 entstandenen Americas Army Bundesliga (kurz: AABL) hervor.

1 Geschichte

1.1 Die AABL

Die Americas Army Bundesliga (ehemalige Webadresse: aa-bl.de & aa-bl.com), war eine Liga für den kostenlosen Online-Shooter America's Army 2. Nachdem dieses Spiel durch den Release des 3. Teils der America's Army Reihe an Nutzern verlor, brachen auch die Teilnehmerzahlen der AABL ein. Somit entschlossen sich die Verantwortlichen, das Spieleangebot zu erweitern und die DeSBL als neues Projekt voranzutreiben.

1.2 Gründung der DeSBL

Nach einer Vorbereitungszeit von 4 Monaten, in der eine neue Internetseite entwickelt wurde und die nötigen internen Strukturen aufgebaut wurden, startete die DeSBL im September 2010 ihre erste Saison mit den folgenden Spielen:

  • Call of Duty: Modern Warfare 2
  • Battlefield: Bad Company 2
  • Armed Assault 2
  • America's Army 3
  • America's Army 2

1.3 Weiterer Verlauf

Im Frühjahr 2011 hat die DeSBL ihre zweiten Saison gestartet und das Spieleangebot um die folgenden Spiele erweitert:

  • Call of Duty : BlackOps
  • Left4Dead2
  • Starcraft 2
  • Call of Duty 4 - Modern Warfare
  • Pokerevents

1.4 Funktionsmechanismen des Ligabetriebs

1.4.1 Spielprinzip

Die DeSBL nimmt sich die Fußball-Bundesliga zum Vorbild. Die Teams treten in Ligen mit maximal 16-20 Teams gegeneinander an. Sieg oder Niederlage wird der Fußball Bundesliga entsprechend bewertet. Der Ablauf richtet sich nach Spieltagen, die einen Zeitraum von einer Woche umfassen. Die jeweiligen Gegner müssen sich auf einen Termin innerhalb dieser Woche einigen. Hierzu dient ein eigens von der DeSBL entwickeltes "Matchup" - Tool.

Nachdem alle Spieltage einer Saison absolviert sind, kann es zu Ab- und Aufstiegen kommen, sofern es mehrere Ligen für den entsprechenden Spielmodus gibt.

1.4.2 Teams

Spieler, die an der Liga teilnehmen möchten, müssen sich in Teams zusammenfinden. Diese stellen wiederum sogenannte Saisonteams für einzelne Ligen. Voraussetzung ist, dass der selbe Spieler nicht in zwei Teams der gleichen Liga spielen kann. Die Teams werden von "Teammanagern" verwaltet, die auch für die Organisation der Spiele zuständig sind. Diese hierarchische Anordnung hat den Vorteil, dass ein Team sich nicht doppelt anmelden muss, um in mehreren Ligen gleichzeitig mit zuspielen.

1.4.3 Spielberechtigung

Die Kriterien zur Spielberechtigung können von Modus zu Modus variieren. Grundsätzlich darf der Spieler nicht als Cheater oder Hacker bekannt sein, dementsprechend auch keine aktuellen Bans haben. Außerdem muss er seine vollständigen Spieldaten angeben.

1.4.4 Regelverstöße

Regelverstöße werden von den Administratoren auf Basis des Regelwerks individuell bestraft. Es können beispielsweise Punktestrafen für die Teams verhängt werden, oder Sperren für einzelne Spieler zum Einsatz kommen. Normalerweise greift das Ligateam aber nur zu Strafen, wenn konkrete Beweise vorliegen.

1.5 Internetseite der DeSBL

Die Website der Deutschen eSport Bundesliga dient der Organisation des Ligaablaufes. Jede Kommunikation hat diese Internetseite zur Basis. Hier finden sich Foren, Anmeldelisten und alle Funktionen, die für die Teilnahme an der Liga erforderlich sind.

Die DeSBL verbreitet ihre News auf der Startseite. Dort wird eine Vorschau erstellt, die den Anfang des Textes, sowie ein Logo zur Erkennung des Betreffs enthält. Außerdem gibt es eine Kommentarfunktion für registrierte Nutzer.

1.6 LigaCP

Der "Liga-CP" genannte Bereich dient den Nutzern zur Bewältigung des für sie anfallenden bürokratischen Aufwands. Über diesen Bereich können sich Spieler in verschiedene Teams eintragen und die Teammanager Spiele organisieren.

Manager eines Teams können ihre Spieler in diesem Bereich bestimmten Saisonteams zuordnen oder die Rechte innerhalb ihres Teams vergeben oder entziehen. Hier wird außerdem die Anmeldung zu startenden Saisons durchgeführt.

Die "Matchup"-Funktion dient der Vereinbarung von Terminen für ein Match. Dies findet allein zwischen den Manager der gegeneinander spielenden Teams statt. Im vorgegebenen Zeitraum des Spieltages werden Vorschläge für ein Datum gemacht oder angenommen. Ist ein Termin angenommen, gilt er als festgesetzt. Sollte sich keine Einigung treffen lassen oder ein Team nicht in diesem Bereich aktiv sein, sorgt ein automatisches Script für eine gerechte Festlegung des Termins.

Eine Kommentarfunktion sorgt des Weiteren für eine einfachere Absprache.

Hat ein Spieler ein Problem, nutzt er in der Regel die Möglichkeit eines sogenannten "Supporttickets". Der Spieler schreibt dort eine kurze Nachricht, die die Administratoren normalerweise innerhalb von maximal 24h erreicht. Je nach Art des Problems kann die Bearbeitung der Anfrage von 30 Minuten bis 3 Tagen variieren.

1.7 Grundprinzipien

1.7.1 Nutzerfreundlichkeit

Die DeSBL versteht sich selbst als freundliche und nahbare Liga, die auf ihre Nutzer zugehen will. Dies geschieht zum Beispiel bei der Ausarbeitung oder Anpassung von Regelwerken. Außerdem nehmen sich die Administratoren genug Zeit, um Supportanfragen schnell und gründlich zu bearbeiten.

1.7.2 Begrenzung auf den deutschsprachigen Raum

Die DeSBL lässt aktuell keine Teams zu, die keine "Kommunikation auf deutsch in Schrift und Sprache auf Dauer gewährleisten können". Daher ist die Internetpräsenz der Liga aktuell vollständig und ausschließlich auf deutsch gehalten, was die Kommunikation zwischen den in der Liga präsenten Spielern erleichtern soll.

1.7.3 Keine Cheater

Die DeSBL toleriert keine Form des sogenannten "Cheating" oder "Hacking". Die Administratoren sind sehr darauf bedacht, jeden Spieler sorgfältig zu überprüfen und bei ausreichender Beweislage aus dem Ligabetrieb zu entfernen. Dies geschieht meist auf Lebenszeit. Ein eigenes Anti-Cheat-Programm hat die Deutsche eSport Bundesliga aber bisher nicht und greift daher oft auf externe Tools zurück.

2 Statistiken

Die aktuellen Statistiken der Deutschen eSport Bundesliga sind dem Statistikbereich der Homepage zu entnehmen. Diese Informationen sind auf dem Stand vom 13. April 2011.

  • Aktuelle Nutzer: 4019
  • Beiträge: 6901
  • Angemeldete Teams: 213
  • Laufende Saisons: 15
  • Angebotene Spiele: 10



3 Init-Quelle

Entnommen aus der:

Erster Autor: Fabhino22Elz angelegt am 13.04.2011 um 17:36,
Alle Autoren: Tom md, Andy king50, Lutheraner, Fabhino22Elz


4 Andere Lexika

  • Dieser Artikel wurde in der Wikipedia gelöscht.



Diesen Artikel melden!
Verletzt dieser Artikel deine Urheber- oder Persönlichkeitsrechte?
Hast du einen Löschwunsch oder ein anderes Anliegen? Dann nutze bitte unser Kontaktformular

PlusPedia Impressum
Diese Seite mit Freunden teilen:
Mr Wong Digg Delicious Yiggit wikio Twitter
Facebook




Bitte Beachte:
Sämtliche Aussagen auf dieser Seite sind ohne Gewähr.
Für die Richtigkeit der Aussagen übernimmt die Betreiberin keine Verantwortung.
Nach Kenntnissnahme von Fehlern und Rechtsverstößens ist die Betreiberin selbstverständlich bereit,
diese zu beheben.

Verantwortlich für jede einzelne Aussage ist der jeweilige Erstautor dieser Aussage.
Mit dem Ergänzen und Weiterschreiben eines Artikels durch einen anderen Autor
werden die vorhergehenden Aussagen und Inhalte nicht zu eigenen.
Die Weiternutzung und Glaubhaftigkeit der Inhalte ist selbst gegenzurecherchieren.


Typo3 Besucherzähler - Seitwert blog counter
java hosting vpn norway