Wikihounding

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit Wiki-Hounding beschreibt man den Umstand, dass die Arbeit eines Accounts sich aus primär persönlichen Gründen in der Hauptsache gegen die Mitarbeit eines anderen richtet, mit dem Ziel, diese zu behindern, seine Tätigkeit als umstritten oder widersprüchlich erscheinen zu lassen und den Benutzer zu zermürben. Wiki-Hounding kann ernsthafte Formen annehmen und dann zu Auflagen oder Sperren führen.

Anhaltspunkte für Wiki-Hounding sind:

  • Mehrfaches[1] und wiederholtes[2] gezieltes und hartnäckiges Hinterhereditieren im Artikelnamensraum
  • Fortgesetztes Provozieren[3] des Benutzers, beispielsweise durch Wortwahl und/oder durch Löschanträge auf Artikel des Benutzers
  • Laufendes intensives Thematisieren vermeintlicher oder tatsächlicher Schwächen und Fehler eines Benutzers auf Diskussions- und Funktionsseiten, insbesondere solcher, die bereits Monate zurückliegen und keinen inhaltlichen Zusammenhang zu einer aktuellen Frage erkennen lassen
  • Planmäßiger mehrmaliger Editwar gegen einen Benutzer
  • Gezieltes Beziehen von Gegenpositionen bei mehreren Artikeldiskussionen, Löschanträgen und Meinungsbildern
  • Häufige Vandalismusmeldungen gegen denselben Benutzer
  • Nachstellungen eines Benutzers durch Sockenpuppen

Das Nachverfolgen von Edits eines Benutzers in kollegialer Absicht, zur Qualitätskontrolle, vor geplanten administrativen Maßnahmen oder für die Einleitung von Benutzersperrverfahren, Vandalismusmeldungen, Checkuserverfahren und Schiedsgerichtsverfahren stellt kein Wiki-Hounding dar.

1 Fußnoten

  1. d. h. an verschiedenen Stellen
  2. d. h. an derselben Stelle mehrfach hintereinander im Sinne eines wiederholten Zurücksetzens
  3. d. h. mehrfaches Sticheln über einen längeren Zeitraum

2 Siehe auch

3 Quellenangabe


Der vorhergehende Text basiert überwiegend auf dem Artikel „Wikipedia:Wiki-Hounding“ aus der freien Enzyklopädie Wikipedia in der Version vom 5. Oktober 2010 (Permanentlink) und steht unter der Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0“. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.


4 Beispiele

  • Wird das "Opfer" auf der VM ernannt, ist das wie ein gefundenes Fressen. Man kann sich dabei besonders unfreundlich und ermahnend, am besten gleich mit mehreren Sockenaccounts, zu Wort melden.