Reinhold Bräuer

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reinhold Bräuer (geb. am 2.3.1944 in Würzburg) ist Grafiker, Bildhauer und Objektkünstler.

1 Leben und Werk[Bearbeiten]

Bräuer lebt und arbeitet in Düsseldorf, seit 2001 in der Künstlersiedlung Golzheim. "Freie Graphik" bei Prof. Rolf Sackenheim, Kunstakademie Düsseldorf, Auslandsstipendium des Landes Nordrhein-Westfalen (1990), von 1984-1994 Mitglied des Beirates Bildende Kunst der Landeshauptstadt Düsseldorf.

Zu seinen künstlerischen Techniken, mit denen er sich international einen Namen gemacht hat, gehören der Prägedruck, Leinwand- und Reliefarbeiten, die Serigrafie (diese Techniken meist in Verbindung mit Edelstahl) sowie Environments und Objekte.

1.1 Reflexionen zu den Prägedrucken, Leinwand- und Reliefarbeiten[Bearbeiten]

"Seine Bilder sind stets mit einer bestimmten Sinngebung konzipiert. Sie sind Medium einer Reflexion über die Zeit und vernetzen sich mit Überlegungen zu "Leben, Natur und Umwelt"...

Hinzu kommt in seiner Kunst eine klar strukturierte Bildorganisation, die den Betrachter zum "aktiven Sehen" zwingt. Subtiles Wahrnehmen ruft Erleben hervor. Zu diesem Erleben gehört auch die auf Schwarz und Weiss reduzierte Farbpalette und der geflämmte, teils integrierte Edelstahl, dessen stumpf geschliffene Oberfläche Licht und farbiges Glühen versprüht. Sie befreien die Arbeiten von erzählerischen Inhalten..."1)

"Der in die Arbeiten integrierte Edelstahl spiegelt den Betrachter und ändert seinen Ausdruck wie auch die strukturellen Erhebungen im Papier mit dem Lichteinfall und den Bewegungern des Betrachters, dabei ist dem Material jede Massivität genommen. Durch die Erhitzung im Schweißprozess entwickelt das geflämmte Material einen Farbenreichtum, der an die immaterielle Kostbarkeit uralter Goldschmiedearbeitrn erinnert. Zum einen symbolisiert der Edelstahl eine Art "Umweltspiegel" als Mahnung und Hinweis auf die fortschreitende Umweltzerstörung, zum anderen symbolisiert das edle Material auch das Element Wasser, das für den Fluß des Lebens steht, Sinnbild der Metamorphose schlechthin..."

1.2 Reflexionen zu den Objekten[Bearbeiten]

"Der lapidaren Einfachheit der komprimierten Zeichen entspricht eine klare, strukturelle Ordnung, die der formauflösenden Destruktion in der Realität die disziplinierte Konstruktion der bildnersichen Objekte gegenüberstellt. Der alte Ewald Mataré, Schöpfer der Südportale am Kölner Dom und der Portale für die Weltfriedenskirche in Hiroshima, hätte gesagt, es würden dem Chaos Zeichen entgegengehalten. Denn es ist nicht die Lust am Untergang, die den Künstler antreibt, sondern das Gegenteil. Indem er die tiefgreifende Entfremdung zwischen dem Menwschen und seinem natürlichen Lebensraum vorführt, animiert er den Betrachter zum Nachdenken über die Möglichkeit ihrer Überwindung..."3)

1.3 Ausstellungen[Bearbeiten]

Zahlreiche nationale und internationale Einzel- und Gruppenausstellungen u.a. in Düsseldorf (häufig), Aachen, Bonn, Köln (mehrfach), Duisburg, Kiel, Berlin, Frankfurt, München, Wiesbaden, Amsterdam (NL), Rotterdam (NL), Brüssel (B), Budapest (H), Sofia (BG>), Oslo (N), Osaka (J) (mehrfach), Kiad/Rochester (GB), Canterburry (GB), Wien (A) (mehrfach), Kairo (ET), Moskau (RUS), Barcelona (E), Washington D.C. (USA).

Arbeiten in öffentlichem und privatem Besitz.

Künstler der Galerie Heidefeld & Partner, Krefeld, Galerie Reile, München


1.4 Literatur[Bearbeiten]

REINHOLD BRÄUER
Katalog, 1996

REINHOLD BRÄUER
Katalog zur Ausstellung "Menetekel" in Moskau, 1993
ISBN 5-85691-018-4

REINHOLD BRÄUER
Katalog der Ausstellung REINHOLD BRÄUER
Hrsg.: Museum für Zeitgenössische Kunst Osaka, Goethe-Institut Osaka, 1991


1.5 Weblinks[Bearbeiten]

KÜNSTLERHANDBUCH IM INTERNET
Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf

  • www.duesseldorf.de/kuenstlerleben


1)Dr. Ingrid Skiebe: Reflexionen zu den Arbeiten von Reinhold Bräuer
in Katalog REINHOLD BRÄUER, 1996

2)Christian Nuys-Henkelmann: REINHOLD BRÄUER "Formwerdung ist mehr als Form" (Paul Klee)
Folder zur Ausstellung 1998 in Düsseldorf, Orangerie Schloß Benrath

3)Prof. Karl Ruhrberg: "Menetekel - Zu den Arbeiten von Reinhold Bräuer"
in Katalog REINHOLD BRÄUER zur Ausstellung in Osaka/Japan, 1991
Katalog zur Ausstellung in Moskau, 1993 und in Katalog REINHOLD BRÄUER, 1996



2 Init-Quelle[Bearbeiten]

Entnommen aus der:

Erster Autor: 88.77.27.218 angelegt am 17.09.2010 um 16:42,
Alle Autoren: JuTa, Hubsi der Punker, Havelbaude, Losdedos, Geos, 88.77.27.218


3 Andere Lexika[Bearbeiten]

  • Dieser Artikel wurde in der Wikipedia gelöscht.