Karl Heinrich Waggerl

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Waggerl, Karl Heinrich
Beruf Österreichischer Schriftsteller
Persönliche Daten
10. Dezember 1897
Bad Gastein
4. November 1973
Schwarzach im Pongau


Karl Heinrich Waggerl (geb. 10. Dezember 1897 in Bad Gastein; gest. 4. November 1973 in Schwarzach im Pongau) war ein österreichischer Schriftsteller und als solcher ein humorvoller Schilderer seiner ländlichen Umwelt.

Er zählt bis heute zu den meistgelesenen Autoren seines Landes und ist vor allem, obwohl bekennender Atheist, für seine anrührenden Weihnachtsgeschichten in Erinnerung geblieben.

Waggerl war seit 1938 Mitglied der NSDAP und begrüßte begeistert den "Anschluss".

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • Brot, 1930
  • Wagrainer Tagebuch, 1936
  • Kalendergeschichten, 1937
  • Heiteres Herbarium. Blumen und Verse, 1950
  • Ein Mensch wie ich, 1963 (Autobiografie)