Geschäftshaus der ehemaligen Baufachausstellung Düsseldorf

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Datei:Geschäftshaus der ehemaligen Baufachausstellung an der Charlottenstraße 80–82 im Düsseldorf, erbaut1893 bis 1894, Architekt Emil Woker.jpg
Geschäftshaus der ehemaligen Baufachausstellung an der Charlottenstraße 80–82 im Düsseldorf, erbaut1893 bis 1894, Architekt Emil Woker

Das Geschäftshaus der Rheinisch-Westfälische Baufachausstellung[1] war ein an der Charlottenstraße 80–82/Ecke Kaiser-Wilhelmstraße (heute Friedrich-Ebert-Str.) im Düsseldorfer Stadtteil Stadtmitte befindliches Eckgebäude und wurde von 1893 bis 1894 von dem Architekten Emil Woker erbaut. Der Bau besteht nicht mehr.[2] Auf dem Grundstück Charlottenstraße befindet sich heute das Deutsch-Japanische Zentrum .

1 Beschreibung

Die Straßenfront wurde im Stil des Historismus mit Anklängen an die nordische Renaissance erbaut. Friedrich Woker[3] und sein Sohn Emil[4] richteten Ausstellungen im Kellergeschoss (Hilfsmittel für Baukonstruktionen) und auf drei Obergeschossen u.a. für Kunstschlosser- und Schmiedearbeiten, Porzellan- und Gusswaren, Drechsler- arbeiten, Glasmalereien sowie Gebäude- und Wohnungsausstattungen ein. Neben einer Fachbuchausstellung mehrerer Buchhändler wird auch eine Auslegestelle für in- und ausländische Fachzeitschriften zur Verfügung gestellt.[1] Das Erdgeschoss war zum größten Teil mit Arkaden und Kreuzgewölben ausgestattet. Das Gebäude war bis in den Decken feuersicher gebaut. Das viergeschossige monumentale Gebäude zeigte einen großen Schaugiebel mit renaissancehaften Voluten, mittig betont durch einen Erkerausbau. Besonders aufwendig gestaltet waren die Gewände der Zwillingsfenster. Dabei zeigte die Fensterverdachung einen dreieckigen Ziergiebel. Die Ecke war turmartig ausgebaut worden, wobei auf dem monumentalen Turm eine welsche Haube aufgesetzt wurde. Den Turm schmückten Erkerausbauten, die über vier Geschosse gingen. Den Turm krönte ein Turmhelm mit mehreren Stufen.

2 Literatur

3 Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Rheinisch-Westfälische Baufachausstellung Referenzfehler: Ungültiges <ref>-Tag. Der Name „DAF“ wurde mehrere Male mit einem unterschiedlichen Inhalt definiert.
  2. Laut Falk-Plan von 1948 teilzerstört.
  3. Hösel: Wohnen im Denkmal
  4. Firma "Friedrich Woker & Sohn"
7



4 Init-Quelle

Entnommen aus der:

Erster Autor: Messina angelegt am 19.12.2010 um 19:16,
Alle Autoren: Ifindit, Adornix, TJ.MD, Jergen, Messina, Crazy1880, Inkowik, Memmingen, Wiegels, NordNordWest


5 Andere Lexika

  • Dieser Artikel wurde in der Wikipedia gelöscht.