Albert Lippert (Weight Watchers)

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Lippert, Albert
Beruf US-amerikanischer Unternehmer, Mitgründer von Weight Watchers
Persönliche Daten
1925
'
1998


Albert Lippert (1925-1998) war ein amerikanischer Unternehmer und als solcher im Jahr 1963 Mitbegründer von Weight Watchers.

Zu diesem Zeitpunkt wog er 100 kg. Auch seine Frau hatte in zehn Jahren Ehe kräftig zugelegt, von Kleidergrösse 38 auf 48. Bekannte hatten ihm von einer Hausfrau namens Jean Nidetch erzählt, die ein Schlankheitsprogramm auf Basis von Tabellen, die allen Lebensmitteln einen bestimmten Punktewert zuwiesen, entwickelt hatte. Pro Tag durfte man bei der Ernährung eine festgelegte Punktemenge nicht überschreiten, und einmal wöchentlich wurden die Fortschritte beim Abnehmen überprüft.

Albert Lippert und seine Frau luden Jean Nidetch zu einem Schabbatessen ein, das war das letzte Mal, dass bei ihnen Kugel auf den Tisch kam. Der Gast war so überzeugend, dass Albert Lippert und seine Frau sofort am nächsten Tag ihre Ernährungsgewohnheiten komplett umstellten und in den folgenden Wochen und Monaten prächtig abnahmen und ihre früheren Traumgewichte wiedererlangten.

Albert Lippert erkannte das wirtschaftlichen Potenzial, das in diesem Programm steckte: Es gab Millionen übergewichtiger Amerikaner, ein Riesenmarkt für ein wirksames Schlankheitsprogramm. Kurzerhand kündigte er seinen Job als Einkäufer für Damenbekleidung und begann zusammen mit der Hausfrau Jean Nidetch, ihr Diätsystem US-weit zu vermarkten.

Der Erfolg gab ihnen recht: Bald ernährten sich Millionen Menschen, erst in den USA, später in der ganzen Welt, nach diesem System - und waren bereit, dafür auch gutes Geld zu zahlen. 15 Jahre nach Gründung der Firma verkauften sie sie für 72 Millionen US-Dollar an den Nahrungsmittel-Grosskonzern H. J. Heinz.

Mit dem Erlös machten Albert Lippert und seine Frau sich ein schönes, aber ernährungstechnisch ausgewogenes Leben: Als Albert Lippert 1998 starb, war er immer noch gertenschlank.