AeroPress

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der AeroPress ist das Resultat jahrelanger Forschung des Erfinders Alan Adler.

Der Erfinder führte etliche Versuche und Messungen unter Laborbedingungen durch, um eine Brühmethode zu gestalten, die möglichst viele Aromastoffe und möglichst wenig Bitterstoffe aus dem Kaffeemehl extrahieren sollte. Er stellte fest, dass die passende Brühtemperatur, die gleichmäßige Vermischung des Brühwassers mit dem Kaffeemehl und eine kurze Gesamtbrühzeit der Schlüssel zu aromareichem Kaffee ist. Seine Forschungsergebnisse und die Konstruktion unterschiedlicher Kaffeezubereitungsgeräte führten ihn im Jahr 2005 letztendlich zu der Konstruktion des AeroPress Coffee & Espressomakers.


Der AeroPress besteht im wesentlichen aus dem Brühzylinder, dem Presskolben und dem Filterhalter. Die Verwendung ist denkbar einfach:

  • Filter in den Filterhalter einlegen
  • Den Filterhalter mittels des Bajonettverschlusses am unteren Ende des Brühzylinders anbringen
  • Den Brühzylinder auf eine Tasse oder eine Thermoskanne aufsetzen
  • Kaffee in den Zylinder einfüllen
  • Heißes Wasser aufgießen
  • Mit dem Rührstab umrühren
  • Den Kaffee mit dem Presskolben durch den Filter pressen
  • Das Ergebnis je nach gewünschter Kaffeestärke mit heißem Wasser oder Milch verdünnen


Der AeroPress vereint die Vorteile verschiedener Brühmethoden miteinander.

  • Die direkte Vermischung des Brühwassers mit dem Kaffeemehl wie bei der French Press
  • Die Filterung des Kaffees wie bei dem Handaufguss
  • Die kurze aber intensive Brühzeit wie bei Espressomaschinen

Gleichzeitig werden einige negative Eigenschaften anderer Brühmethoden ausgeschlossen.

  • Durch die Filterung verbleibt kein Kaffeesatz im Brühergebnis wie bei der French Press
  • Durch die Filterung kann der Kaffee feiner gemahlen werden wodurch der Kaffee nicht so lange ziehen muss wie bei der French Press und weniger Bitterstoffe gelöst werden
  • Durch die direkte Vermischung von Brühwasser und Kaffeemehl findet eine gleichmäßigere Benetzung der Kaffeepartikel und somit auch eine gleichmäßigere Lösung der Aromastoffe statt als bei der Filterkaffeemaschine oder dem Handaufgussverfahren
  • Durch das Durchpressen des Brühwassers mittels des Presskolbens kann im Gegensatz zum Handaufgussverfahren die Brühzeit vom Benutzer selbst bestimmt werden. Dadurch wird es möglich, das Brühergebnis auf den individuellen Geschmack anzupassen

Ein weiterer Vorteil des AeroPress liegt in der einfachen Reinigung. Schon während des Brühvorgangs wischt die Gummidichtung am Presskolben die Innenwand des Brühzylinders sauber.


1 Init-Quelle[Bearbeiten]

Entnommen aus der: Wikipedia

Autoren: Itscoffee

2 Andere Lexika[Bearbeiten]