Vorlage:Hauptseite aktuelle Ereignisse

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
  • Ist die AfD das absolut Böse, d.h. der Antichrist aus der biblischen Offenbarung des Johannes?
  • AfD-Landtagsabgeordnete Frank Neppe: „Sehr enttäuscht bin ich auch von Mitgliedern, denen es in der AfD niemals um die Sache ging, sondern lediglich darum ihr eigenes Ego zu befriedigen. Wie ein Fähnchen im Wind wechselten sie ihre Meinungen, um immer auf der Seite der vermeintlichen Mehrheit zu stehen. Dass sie nun auch die Kräfte unterstützen, die diese Partei unvermeidlich ins gesellschaftliche Aus führen, ist ihnen egal.“ (IKZ)
  • AfD Landtagsabgeordnete Gottfried Backhaus prangerte "Fehlentwicklung" und "totalitäre Tendenzen" im AfD-Landesverband an. "Ich kann diese Entwicklung mit meinem Gewissen nicht länger mittragen."
  • AfD Gründungsmitglied Mario Mieruch und Bundestagsabgeordneter begründete seine Entscheidung in der "Bild"-Zeitung mit der nicht erfolgten Abgrenzung der Partei vom äußersten rechten Flügel um den Thüringer AfD-Fraktionsvorsitzenden Björn Höcke und der fehlenden Bereitschaft der AfD-Führungsriege, eine Trennlinie zum äußersten rechten Flügel zu ziehen. ([1])
  • Rechtspopulistin Frauke Petry warnt vor Rechtsradikaler AfD: "Die Gemäßigten haben das Heft des Handelns verloren" (dlf)
  • Drohungen von AfD-Anhängern: Frauke Petry steht unter Polizeischutz (bz)
  • 16.12.2017 Der Islamwissenschaftler und Moslem Abdel-Hakim Ourghi: "Der Koran bildet gewissermaßen die Tiefenschicht des Antisemitismus islamischer Prägung." ... Unter Muslimen gilt das Wort „Jude“ bis heute als Schimpfwort. Ihnen wird – neben den Amerikanern – die Verantwortung für das Leiden der Muslime in der ganzen Welt zugeschrieben.
    • Was mal wieder eine typische Wahnidee der Muslime ist! In den 1400 Jahren muslimischer Geschichte lebten (abgesehen von den paar Palästinensern ab 1949) Muslime nie unter jüdischer Herrschaft und mussten so auch nicht unter den Juden leiden. Von den 1,5 Millionen Muslimen weltweit haben auch nach 1949 weit über 99% wohl nie in ihrem Leben überhaupt einen Juden getroffen, geschweige denn unter ihm leiden müssen.
  • 16.12.2017 Zentralrat der Juden warnt vor Antisemitismus in Moscheen
    • Ich hätte mir vor vier, fünf Jahren nicht vorstellen können, dass einer rechtspopulistischen Partei [AfD] in Deutschland ein zweistelliges Ergebnis vorausgesagt wird. Es ist eine Partei, die gegen Minderheiten Stimmung macht. Im Moment vorwiegend gegen Muslime. Ich bin aber überzeugt: Wenn das Thema Muslime nicht mehr interessant sein sollte und es wäre zudem politisch wie gesellschaftlich opportun, dann könnte es sehr wohl andere Minderheiten treffen. Dazu zähle ich auch Juden. (Tagesspiegel)
  • 16.12.2017 Im Hass vereint: Die Radikalisierung von Islamisten und Rechtsextremen scheint ähnlichen Mustern zu folgen. Wenn aus Nazis Islamisten werden (DLF)