Padre Eterno

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Padre Eterno war eine 1659 in Rio de Janeiro vom Stapel gelassene Galeone der portugiesischen Marine, die dem Transport von Zucker und anderen Gütern durch die Companhia Geral do Comércio dienen sollte. Später wurde sie von der portugiesischen Krone gekauft. Nach Angaben des Mercurio portuguez war sie eines der größten Schiffe ihrer Zeit, und beispielsweise größer als die britische Sovereign of the Seas oder die französische Saint Philippe. Nach ihrer Jungfernfernfahrt lief die 53 Meter lange Padre Eterno am 20. Oktober 1665 in Lissabon ein. Einige Jahre später sank sie im Indischen Ozean.