Gang of Five

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Gang of Five ist eine Gruppe von fünf Spielzeugrobotern die ab dem Jahr 1956 vom japanischen Hersteller Matsudaya produziert wurden. Die fünf Roboter sind 38 cm hoch und aus aufwändig, farbig bedrucktem Blech hergestellt. Jeder der fünf hat einen eigenen Namen und individuellen Charakter, ist vom Design anders gestaltet und hat eine andere Funktionalität. Gemeinsam ist allen die burgähnlich wirkende Ummantelung die schon zwei Jahre vorher beim us-amerikanischen Robert the Robot eingesetzt wurde. Angetrieben werden sie bis auf den batteriegetriebenen Radicon von einem mechanischen Aufziehmechanismus. [1]

1 Die einzelnen Charaktere[Bearbeiten]

  • Giant Sonic Robot (Train Robot): Dieser Roboter hat als einziger einen anders gestalteten und viel größeren Kopf mit größeren Augen. Der Korpus ist rot und Arme und Kopf sind schwarz. Außerdem verfügt er über eine laute Zugpfeife.
  • Machine Man: Der ganz in rot gestaltete Machine Man hat ein eher kubistisches Design. Er verfügt über einen Bump-and-go-Mechanismus, der ein Auftreffen auf ein Hindernis registriert und dann eine Umkehrung der Bewegungsrichtung bewirkt. Der bis in die 1990er-Jahre als verschollen angesehene Machine Man ist heutzutage das preislich am teuersten gehandelte Mitglied der Gang of Five.
  • Non-stop (Lavender) Robot: Dieser Roboter ist in hellrosa (Lavender) gehalten. Von der Form her ist er mit dem Machine Man identisch. Allerdings hat er einen gitterförmigen Aufsatz um den Kopf herum. Eine weitere Gemeinsamkeit mit dem Machine Man ist sein Bump-and-go-Mechanismus.
  • Radicon: Von der Funktionalität ragt Radicon aus der Gang of Five weit heraus. Äußerlich ist er der unscheinbarste der Gruppe und überhaupt nicht bemalt. Dafür kann er sich batteriegetrieben und funkgesteuert in alle vier Richtungen bewegen. Er war damit das weltweit erste gänzlich funkferngesteuerte Spielzeug. In der Brust enthält er hinter Glas/Plastik eine Konsole mit einer funktionierenden Anzeige und einer grünen Lampe. Das Batteriefach ist über den Bauchbereich zugänglich. Im Gegensatz zu den anderen vier Gangmitgliedern verfügt er über bewegliche Ellbogengelenke, was ihm ermöglicht in der Bewegung mit den Armen zu schwingen.
  • Target Robot: Dieser Roboter ist in dunkelblau/lila gestaltet. Er hat eine rote Zielscheibe auf der Brust auf die man schießen kann. Wird diese getroffen, ändert Target Robot seine Bewegungsrichtung. [2] [3]

2 Neuauflage[Bearbeiten]

Die Gang of Five wurde im Jahr 1997 von Matsuyada neu aufgelegt [4] und kostet im Package 198 US-Dollar im Import.

3 Originalpreise[Bearbeiten]

Originale Modelle einzelner Gangmitglieder dagegen bewegen sich preislich im vierstelligen Bereich. [5] Im Jahr 2007 wurde ein Giant Sonic Robot auf Ebay für 3.650 Euro versteigert. [6] Preise für den Target Robot waren in der Vergangenheit 12.362, 16.385 und als Spitzenwert 52.900 US-Dollar. [7] Der Machine Man ist heute einer der teuersten Spielzeugroboter weltweit. Im Jahr 1997 wurde ein originaler Machine Man bei einer Auktion von Sotheby für 74.000 US-Dollar verkauft. [8]

4 Bilder[Bearbeiten]

5 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Robert Mallone: Roboter - Vom Blechspielzeug zum Terminator, (engl. Originaltitel: Ultimate Robot), Dorling Kindersley Verlag GmbH, München, 2010, S. 26 und 27
  2. Carol Prisant: Antiques roadshow collectibles - The complete guide to collecting 20th-century toys, glassware, costume jewelry, memorabilia, ceramics & more, from the most-watched series on PBS, Workman Publishers, 2003, S. 204 und 205
  3. Robert Mallone: Roboter - Vom Blechspielzeug zum Terminator, (engl. Originaltitel: Ultimate Robot), Dorling Kindersley Verlag GmbH, München, 2010, S. 26 und 27
  4. Gang of Five auf Worthopedia™ - Premier Price Guide
  5. Great robots & toys from the space age - Gang of Five; auf www.zeroidz.com
  6. 24.10.2007 - Giant Sonic Robot; auf www.blechroboter.de
  7. Record Auction Price Paid for Tin Target Robot at Dan Morphy's Sale auf www.artknowledgenews.com
  8. Great robots & toys from the space age - Gang of Five; auf www.zeroidz.com