Science-Fiction

Aus PlusPedia
Version vom 24. Dezember 2017, 01:52 Uhr von Fmrauch (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „'''Science-Fiction''' (Aussprache [ˌsaɪəns ˈfɪkʃən̩], von englisch ''science'' = ‚Wissenschaft' und ''fiction'' = ‚Fiktion, Roman‘) ist e…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Science-Fiction (Aussprache [ˌsaɪəns ˈfɪkʃən̩], von englisch science = ‚Wissenschaft' und fiction = ‚Fiktion, Roman‘) ist ein Genre in der Literatur im Film, Hörspiel, Videospiel und der Kunst. Sie enthalten meist wissenschaftlich-technische Spekulationen, Raumfahrtthemen, spielen in der fernen Zukunft, handeln oft von außerirdischen Zivilisationen und beruhen teilweise auf dem Glauben an das unbegrenzt technisch Machbare und die Höherentwicklung des Menschen unter naturwissenschaftlichen Leitlinien.

Frühere Vertreter dieser Gattung ist Jules Verne bekannt. Dieser bezog in seine Geschichten - z.B. in 20 000 Meilen unter dem Meer - auch sozialistische Utopien mit ein, während sein Flug zum Mond eine rein technische Darstellung enthält. Romanserien wie Perry Rhodan bilden den Übergang zu einer modernen Science-Fiction, deren Inhalte sich oft am Rande der technisch-wissenschaftlichen Vorstellungskraft bewegen. Roboter und künstliche Intelligenz sind ein meist unverzichtbarer Bestandteil, der medizinische Fortschritt zeigt phantastische Möglichkeiten bis hin zum Cyborg, und Raumschiffe können mit Überlichtgeschwindigkeit fliegen. Die US-amerikanische Filmreihe Krieg der Sterne enthält einen Großteil der Themen und Darstellungen dieses Genres in seiner heutigen Form.