Schachtelhalme

Aus PlusPedia
Version vom 6. Dezember 2017, 03:46 Uhr von Penarc (Diskussion | Beiträge) (Andere Namen)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schachtelhalme
Info blue-32.png

Equisetopsida
Equisetum bogotense HBK 1386.jpg

Systematik

Reich  Pflanzen Plantae
Stamm  Gefäßpflanzen Tracheophyta
Klasse  Equisetopsida
Ordnung  Schachtelhalmartige Equisetales
Familie  Schachtelhalmgewächse Equisetaceae
Gattung  Schachtelhalme Equisetum
Autor(en)  Carl von Linné
Jahr  ....

Die Schachtelhalme bilden heute eine Gattung von Pflanzen. Einst waren Schachtelhalme eine artenreichen Gruppe innerhalb der Gefäßsporenpflanzen. Die ersten Schachtelhalme entwickelten sich aus dem Stamm der Equisetophyta im Devon (Geologie) vor etwa 375 Millionen Jahren.

Da unterschiedliche Arten dieser Gattung fruchtbare Hybride bilden, ist die genaue Anzahl der Arten unter Experten umstritten. Man geht heute von insgesamt 15 bis 20 Arten aus.

Untergattung Hippochaete (nach den Botanikern Milde und Baker):
  • Ästiger Schachtelhalm (Equisetum ramosissimum Desf.)
  • Bunter Schachtelhalm (Equisetum variegatum Schleich. ex F. Weber & D. Mohr)
  • Equisetum debile (Roxb. ex Vaucher)
  • Equisetum giganteum L.
  • Equisetum laevigatum (A. Braun)
  • Equisetum myriochaetum (Schltdl. & Cham.)
  • Equisetum scirpoides (Michx.)
  • Winter-Schachtelhalm (Equisetum hyemale L.)
Untergattung Equisetum:
  • Amerikanischer Schachtelhalm (Equisetum bogotense Kunth)
  • Acker-Schachtelhalm (Equisetum arvense L.)
  • Equisetum diffusum (D. Don)
  • Riesen-Schachtelhalm (Equisetum telmateia Ehrh.)
  • Sumpf-Schachtelhalm, Duwock (Equisetum palustre L.)
  • Teich-Schachtelhalm (Equisetum fluviatile L.)
  • Wald-Schachtelhalm (Equisetum sylvaticum L.)
  • Wiesen-Schachtelhalm (Equisetum pratense Ehrh.)
Hybride:
  • Ufer-Schachtelhalm (Equisetum ×litorale Kühlew. ex Rupr.)
  • Rauer Schachtelhalm (Equisetum ×trachyodon, A. Braun, W.D.J. Koch)

1 Nutzung

In der Medizin werden nur die unfruchtbaren Sommerwedel des Amerikanischen Schachtelhalms (Equisetum bogotense) als harntreibendes Mittel verwendet.[1] Die Pflanzen enthalten bis zu 7 % Kieselsäure.

Green Leaf.png Die Pluspedia verwendet für die Kategorisierung von Lebewesen-Artikeln die wissenschaftliche Taxonomie-Datenbank des Global Biodiversity Information Facility network (GBIF). Der aktuelle Stand ist der englischen Version zu entnehmen. Dies kann von der klassischen Systematik (Biologie) abweichen.

2 Andere Namen

  • Englisch: Horsetail
  • Chile.png cola de caballo
  • lateinisch: Equisetum (wissenschaftlicher Name)

3 Einzelnachweise

  1. Lemus, I., Garcia R., Erazo S., Peña R., Parada M., and Fuenzalida M. 1996. Diuretic activity of an Equisetum bogotense tea (Platero herb): evaluation in healthy volunteers J. Ethnopharmacology 54, 55-58.
    • Peña, R. C., Latorre, I. y C. Delporte. 1987. Estudio anátomo-morfológico de la hierba de la plata, Equisetum bogotense H.B.K. y su posible adulterante E. giganteum L. An. Real Acad. Farm. 53, 519-527.
    • Rodriguez, P. Pacheco, I. Razmilic, J. I. Loyola, G. Schmeda Hirschmann, C. Theoduloz. 1994. Hypotensive and diuretic effect of Equisetum bogotense and Fuchsia magellanica extract in rats and micropropagation of E. bogotense. J. Phytotherapy Research 8 (3), 157-160

4 Andere Lexika