Raoul Heinrich Francé

Aus PlusPedia
Version vom 29. Dezember 2017, 22:27 Uhr von Fmrauch (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Personendaten |NAME=Francé, Raoul Heinrich |ALTERNATIVNAMEN=Franzé, Rudolf Heinrich (Geburtsname) |KURZBESCHREIBUNG=Bioniker und Naturphilosoph |GEBURTSDAT…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Profil.png Profil: Francé, Raoul Heinrich
Namen Franzé, Rudolf Heinrich (Geburtsname)
Beruf Bioniker und Naturphilosoph
Persönliche Daten
20. Mai 1874
Wien, Österreich
3. Oktober 1943
Budapest, Ungarn


Raoul H. Francé (* 1874 in Altlerchenfeld bei Wien; † 1943 in Budapest) war ein österreich-ungarischer Botaniker, Mikrobiologe, Natur- und Kulturphilosoph. Sein botanisches Autorenkürzel lautet „Francé“. 1906 gründete er die Deutsche Mikrologische Gesellschaft. Francé gilt als Entdecker des Edaphon. 1922 veröffentlichte er eine volkstümliche Fassung der wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Bodenlebewelt im Kosmos-Verlag, bei dem auch weitere Schriften von ihm erschienen. Seine Frau Annie Francé-Harrar, eine bekannte Biologin und Autorin, arbeitete lange Jahre mit ihm zusammen und setzte nach seinem Tod 1943 einen Teil seines Lebenswerkes fort.

1 Werke

  • Das Edaphon. Untersuchungen zur Oekologie der bodenbewohnenden Mikroorganismen. München 1913
  • Die Pflanze als Erfinder. Stuttgart 1920
  • Das Leben der Pflanze, vier Bände (1906–1910)

2 Weblinks

3 Andere Lexika