Mossad-Haie von Sharm e-Sheikh

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter dem Begriff Mossad-Hai von Sharm e-Sheikh versteht man ägyptische Vorwürfe, dass der israelische Geheimdienst Mossad Haifische abgerichtet habe, um Menschen in ägyptischen Strandbereichen anzugreifen und so dem ägyptischen Tourismus zu schaden. Diese Vorwürfe kamen auf, nachdem Ende 2010 vermehrt Menschen bei Sharm e-Sheikh von Haien angegriffen und gar getötet wurden. Die israelische Regierung kommentierte die Vorwürfe nicht. Der Hai-Experte Aviv Levy vom Unterwasserobservatorium Marine Park im israelischen Eilat am Roten Meer meinte dagegen, die Ursache dafür sei nicht in Israel, sondern in Ägypten selber zu suchen. Ägypten versuche "etwas zu verbergen" und nutze die Angriffe als Motiv für eine groß angelegte Ausrottung der Haie.

1 Weblinks

2 Andere Lexika

Wikipedia kennt dieses Lemma (Mossad-Haie von Sharm e-Sheikh) vermutlich nicht.