Missbrauchsfilter 90 (Wikipedia)

Aus PlusPedia
Version vom 1. Juni 2011, 17:03 Uhr von Krone Filter - Solutions in Filtration (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Der '''Filter 68''' der deutschsprachigen Wikipedia ist eine vom Administrator Seewolf ersonnene Vorrichtung zum Schutz des Projekts zum Aufbau einer Enzyklop…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Filter 68 der deutschsprachigen Wikipedia ist eine vom Administrator Seewolf ersonnene Vorrichtung zum Schutz des Projekts zum Aufbau einer Enzyklopädie vor dem Wirken des bekannten Internet-Trolls Boris Fernbacher.

Der Filter besteht aus Teilen des bekannten deutschen Filterherstellers Krone Filter aus dem niedersächsischen Achim: Fernbacher-Edits werden mit Hilfe eines Mann+Hummel-Luftentölfilters[1] herausgefiltert. Dabei können pro Minute bis zu 16,5 Kubikmeter Trolledits bei maximal 7 bar Verdichterüberdruck erfasst werden. Die Trolledits werden anschließend mit Hilfe des Krichel-Algorithmus auf ihren Alkoholgehalt[2] untersucht. Bei über 0,5 Promille wird der Troll skriptgesteuert gesperrt; bei völliger Editieruntüchtigkeit (1,5 Promille) erfolgen Rangesperren. Die herausgefilterten Fernbacher-Edits werden abschließend durch den Bot Pfitzners Hansi im Internet-Projekt Pluspedia endgelagert.

Einzelnachweise

  1. Krone Filter: MANN+HUMMEL Luftentölfilter (PDF)
  2. Vgl Boris Fernbacher: Ein paar Bier habe ich intus.