Jüdischer Kalender

Aus PlusPedia
Version vom 10. April 2017, 00:10 Uhr von Fmrauch (Diskussion | Beiträge) (ergänzt)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Jüdische Kalender ist an den Mondphasen ausgerichtet. Das Jahr beginnt im Herbst und ist stark religiös geprägt. Auch der Tagesbeginn ist abweichend von anderen Kalendersystemen traditionell am Vorabend nach Sonnenuntergang. Der Jüdische Kalender ist die amtliche Zeitrechnung in Israel und wird von zahlreichen jüdischen Zeitungen auch international verwendet. Die Zeitrechnung beginnt mit der biblischen Schöpfung der Welt, die auf das Jahr 3761 v. Chr. berechnet wurde. Er entstand im 4. Jahrhundert und brauchte rund 700 Jahre, um sich im Judentum weltweit durchzusetzen. Das Jahr 2000 des Gregorianischen Kalenders entspricht etwa dem jüdischen Jahr 5761, da es ein Jahr 0 in der Zeitrechnung nicht gibt.

Andere Lexika[Bearbeiten]




Jüdischer Kalender und Umrechnung bei Jüdische.Info