Jüdische messianische Endzeit

Aus PlusPedia
Version vom 10. Mai 2017, 22:54 Uhr von Fmrauch (Diskussion | Beiträge) (kat.)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Jüdische messianische Endzeit ist die Vorstellung von einer Endzeit im Sinne der Prophetie des Alten Testamentes. Laut der Prophetie des Alten Testamentes erscheint der Messias in der Endzeit. Dieses wären laut der jüdischen Mythologie 6000 oder 7000 Jahre,[1] nachdem die Welt erschaffen wurde. Da dieser Zeitpunkt sehr unterschiedlich berechnet wird, gibt es zahlreiche Spekulation um die Endzeit. So wurde im 4. Jahrhundert die biblische Schöpfung der Welt auf das Jahr 3761 v. Chr. berechnet, um einen Anfangspunkt für den Jüdischen Kalender zu setzen.

1 Siehe auch

Endzeit-Apologeten

1.1 Einzelnachweise

  1. Lothar Simmank, Warum wir überzeugt sind, dass die Welt untergeht, in Die Welt vom 7. April 2016

2 Andere Lexika

Wikipedia kennt dieses Lemma (Jüdische messianische Endzeit) vermutlich nicht.