Finanzderivat

Aus PlusPedia
Version vom 31. Dezember 2017, 14:48 Uhr von Fmrauch (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Ein '''Finanzderivat''' (von lateinisch derivare ‚ableiten‘) ist eine Referenzgröße, die von einem Basiswert abgeleitet ist. Basiswerte können Wertp…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Finanzderivat (von lateinisch derivare ‚ableiten‘) ist eine Referenzgröße, die von einem Basiswert abgeleitet ist. Basiswerte können Wertpapiere (Aktien, Anleihen usw.), aber auch Zinssätze, Indizes oder Handelsgegenstände (Rohstoffe, Devisen, Edelmetalle usw.) sein. Es handelt sich um Spekulationsgeschäfte, bei denen es im wesentlichen um die Preisschwankungen des Basiswertes geht. Ein Beispiel sind Zertifikate auf Gold, bei denen nicht mit dem Edelmetall selbst, sondern nur mit diesem Zertifikat gehandelt wird.