Diskussion:Jüdischer Doppelstandard: Unterschied zwischen den Versionen

Aus PlusPedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Kevon McDondald)
Zeile 62: Zeile 62:
  
 
Ich schlage vor, du tust das, was von April 2013 bis anfang diesen Jahres getan hast. Nicht in der Pluspedia "aktiv" oder besser destruktiv tätig zu sein.--[[Benutzer:MrMr|MrMr]] ([[Benutzer Diskussion:MrMr|Diskussion]]) 02:33, 11. Jan. 2014 (CET)
 
Ich schlage vor, du tust das, was von April 2013 bis anfang diesen Jahres getan hast. Nicht in der Pluspedia "aktiv" oder besser destruktiv tätig zu sein.--[[Benutzer:MrMr|MrMr]] ([[Benutzer Diskussion:MrMr|Diskussion]]) 02:33, 11. Jan. 2014 (CET)
 +
 +
warten wir's ab, hyperboreer oder wie du dich früher genannt hast. metapedia-dreck bleibt metapedia-dreck, egal unter welchem Namen [[Benutzer:Schon beleidigend mit|Schon beleidigend mit]] ([[Benutzer Diskussion:Schon beleidigend mit|Diskussion]]) 02:37, 11. Jan. 2014 (CET)

Version vom 11. Januar 2014, 02:37 Uhr

1 Theoriefindung etc

hab den schmarrn mal um die nötigen Vorlagen ergänzt, braucht wohl keine weitere Erläuterungen, hoffe ich. Schon beleidigend mit (Diskussion) 00:03, 10. Jan. 2014 (CET)

die fälschlicherweise als Kommentar gekennzeichnete Meinung eines einzelnen Lesers habe ich wieder rausgenommen. Der Artikel handelt von etwas ganz anderem, da hat halt ein metapedia-leser einen Leserbrief geschrieben. das als einzelnachweis zu verkaufen, ist selbst in der pp ein Tiefpunkt Schon beleidigend mit (Diskussion) 04:53, 10. Jan. 2014 (CET)
Oh, Hansi hats wieder als Einzelnachweis reingebracht, dazu ein paar andere rechtsextreme Quellen und die Bapperl Meinungsartikel wieder entfernt. Wo bleibt Michelle, wenn man sie braucht ;-) . Auf jeden Fall gehört ein Hinweis rein, dass David Duke ein Ku-Klux-Klan-Anhänger, Antisemit und Rechtsextremer ist, dass die Theoriefindung in diesem Artikel lediglich durch ein paar wirre rechtsextreme Internetseiten sowie durch einen Leserbrief, der als Kommentar angegeben wird, gedeckt ist. Kurz gesagt: ein Artikel, wie er genau in die Metapedia passen täte. Schön, dass der Grundgedanke der Pluspedia, das Bewusstsein für Fragen und Zusammenhänge herzustellen, hier so schön wiederzufinden ist. Oder wie heisst das nochmal in der Satzung des Vereins. Na egal, wer das nationale Journal für Wahrheit und Wissen und ähnlich rechtsextreme Verschwörerseiten als Quelle nutzt, der hat ja alles richtig gemacht. Und die Seite Germanvictims.com, die hier als Referenz des Holocaustleugners David Duke verwendet wird, passt auch prima in die Metapedia (und natürlich hierher, wenn ein Admin das schreibt) Weiter so --Schon beleidigend mit (Diskussion) 16:39, 10. Jan. 2014 (CET)
Und wo ich mich grade einlese: Auf der Seite, die Boris als Referenz angibt, germanvictims.com, gibts auch den Beweis, dass der Holocaust eine Lüge sei: false jewisdh holocaust . Sollte man das beim Thema Jüdischer Doppelstandard nicht auch unterbringen, passt doch irgendwie ganz gut, oder? Bei allem Respekt für dich, Boris, aber manchmal kann ich gar nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte.--Schon beleidigend mit (Diskussion) 16:44, 10. Jan. 2014 (CET)

So, der Hinweis auf die Quellenlage ist drin sowie die Hinweise auf Meinungsartikel etc pp. Da vermutlich als nächste Aktion eine Sperrung durch Hansi/Pfitzi/Boris ansteht,(ich habe ja einen Admin zurückgesetzt) bitte ich dann Anthoney, der sich ja im Zusammenhang Rechtsextremismus in der Pluspedia anständig verhält, vorab schon mal um Entsperrung. --Schon beleidigend mit (Diskussion) 16:56, 10. Jan. 2014 (CET)

Hallo Schon beleidigend mit,
Unabhängíg davon ob der ein oder andere Link etwas auf rechte Seiten geht (habe ich gar nicht geprüft) stimmen die Aussagen ja sachlich. Wenn du (wie im Artikel gemacht) in manchen Aussagen von Juden zu Israel das Wort "jüdisch" durch "deutsch" ersetzt, kommen ziemlich nationalistische Statements raus, für die man als Deutscher gekreuzigt würde. Beispiel:
"Der Staat Israel hat jedes Recht seinen jüdischen Charakter zu erhalten und zu schützen, selbst wenn das bedeutet, dass dies die Einbürgerungspolitik beeinflusst." -> "Der deutsche Staat hat jedes Recht seinen deutschen Charakter zu erhalten und zu schützen, selbst wenn das bedeutet, dass dies die Einbürgerungspolitik beeinflusst."
So, was sagst du nun dazu? Gruß Pfitzi (Diskussion) 17:08, 10. Jan. 2014 (CET)
Wenn ich dich recht verstehe sind ja auch nur die Einzelbelege 6 und 9 etwas bedenklich. Nummer 6 belegt ein Zitat und ist auch auf anderen, unbedenklicheren Seiten verfügbar. Habe es durch einen anderen, unbedenklichen Link ersetzt. Es dreht sich also nur noch um einen einzigen Einzelnachweis (Nummer 9), der etwas rechts sein könnte. Der Rest ist absolut seriös und über jeden Zweifel erhaben. Gruß --Pfitzi (Diskussion) 17:54, 10. Jan. 2014 (CET)
Dazu gibt es folgendes zu sagen:
  • Du bezeichnest holocaustleugnende Seiten nicht als holocaustleugnend, sondern als rechts.
  • Du behauptest, du hättest das nicht geprüft.
  • Du ersetzt eine offen holocaustleugnende Seite durch eine offen xenophobe und rassistische Seite.
  • Du zitierst falsch, verkürzend und sinnentstellend.
  • Den Hinweis darauf, dass Duke ein Ku-Klux-Klan-Mitglied und ein Holocaustleugner ist, verschweigst du im Artikel und hier gehst du nicht darauf ein.
Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Herzlichen Glückwunsch zum ersten offenen Metapedia-Artikel in der Pluspedia, der ohne Meinungsartikel-Bapperl daherkommt. --Schon beleidigend mit (Diskussion) 18:39, 10. Jan. 2014 (CET)
David Duke wurde entfernt, da der echt vom Ku-Klux-Klan ist. Danke auch für deinen Tipp! Der Rest des Artikels ist aber voll in Ordnung. Alle Links gehen jetzt auf seriöse Seiten. Gruß --Pfitzi (Diskussion) 18:52, 10. Jan. 2014 (CET)
Ich fasse zusammen: du hältst einen anonymen Online-Leserbrief zu einem Artikel über Kunstwerke im Münchner Merkur, in welchem sich irgendein Antisemit sich zu einem völlig anderen Thema äussert, für eine anständige Quelle für eine Behauptung in der Pluspedia. Zudem bezeichnest du diesen gequirlten Dreck als Kommentar.
Du hältst die Seite topconservativenews.com für eine seriöse Quelle. Achtung Boris, du bist gerade als Pfitzi angemeldet, nicht als Michelle !
du bezeichnest einen news-blog, der andere Beiträge anderer Blogger kopiert, als.....wie nennst du das:..seriöse Seite.
Du schreibst irgendwelchen aus dem Zusammenhang gerissenenen Zitate (übrigens keine Quelle für das Zitat angegeben) in den Artikel und machst daraus eine Theoriefindung (was wäre, wenn man da hinschreiben würde, ein Schweizer oder Mosambikaner oder Marrokaner....) Nachdem du diese Theoriefindung in den Artikel schreibst, nimmst du die Kennzeichnung Theoriefindung wieder raus.
Und was mich wirklich ärgert, lieber Boris: Du behauptest, du hättest deine Quellen vorher nicht überprüft. So dumm bist du nicht. --Schon beleidigend mit (Diskussion) 20:01, 10. Jan. 2014 (CET)


Der Artikel

Ich war es, der diesen Artikel angelegt hat. Er war sehr kurz ich plante ihn in den nächsten Wochen auszubauen. Ich möchte mich bei Pfitzi bedanken, der diesen Artikel ausgebaut hat.


Ein paar Anmerkungen dazu.

1. Nein bei diesem Artikel geht es nicht um Theoriefindung - wusste gar nicht das es soerwas in der PPedia - gibt. Tatsächlich wird dieser Doppelstandard in den Medien angesprochen. Im Occidental Observer finden sich 43 Artikel zu diesem Thema! Ich wehre mich deshalb gegen entschieden gegen jeden Meinungsartikel oder Theoriefindungs-Button.

2. Dass es diesen Doppelstandard gibt, halte ich für selbst-evident. (Wer anderers behauptet nenne mir einen jüdische Verband Europas, der 1. nicht Multikulturalismus und Antinationalismus (Im Sinne von Verdammung jedwedes Bestrebens für Gruppensolidarität und Bewahrung der eigenen Kultur unter Europäern) predigt, und 2. Israels rechte, jüdische-nationalistische Regierungskoalition nicht unterstützt oder gar wesentliche Kritik an deren Politik übt.

3. Leserkommentare sind in der Tat in der Regel wenig sinnvoll als Quelle. In der Regel. Aber es finden sich in den Leserkommentarspalten auch viele durchdachte, rhetorisch und argumentativ interessante, und durchaus journalistischen Standards genügende Texte. Diese sind auch oft weniger der Kontrolle durch die Redaktion bzw. des Konzerns, dem die Zeitung ausgesetzt ist, und bieten daher oft analytische Schärfe und Hintergrundwissen, die der deutsche Journalismus der etablierten Medien, oft vermissen lässt. Gerade in politischen Themen, in denen Leserkommentare ebenso wie Kommentare von Journalisten gleichfalls subjektive Meinungen und Sichtweisen angeben, sollten Lesermeinungen auch honoriert werden. Eine "elitären" Ansatz, dass nur die Meinungen und Analysen von Journalisten, die in Print-Medien schreiben, Geltung haben sollten, lehne ich ab. Bei medizinischen, naturwissenschaftlichen und ähnlichen Dingen sieht das freilich anders aus.

4. Ich halte David Duke, auch nicht für eine gute Quelle, aber fairer Weise muss man ihm sagen, dass er nicht vom Ku Klux Klan ist. David Duke war in den 1960erm Mitglied einer lange Zeit inaktiven Gruppierung, die sich Ku Klux Klan nannte, aber mit den Laken-tragenden, reitenden und Lynchenden Mobs nichts zu tun hatte, und anders als diverse "linken" Gruppen, denen deutsche "demokratische" Politiker bei Grünen und Linkspartei in ihrer Jugend angehörig waren, wie etwa Joschka Fischer auch nie gewalttätig war. David Duke ist auch kein Holocaust-Leugner. --MrMr (Diskussion) 00:52, 11. Jan. 2014 (CET)

2 Kevon McDondald

McDondald Erklärung über das Egangement mancher Juden für Multikulturalismus und damit einhergehend Masseneinwanderung, findet sich auch in einem anderen Buch- im Kapital 7 des "The Culture of Critque", das auch ins Deutsche übersetzt wurde.

Relativ zu Beginn des Kapitels Jüdische Mitwirkung an der Gestaltung der amerikanischen Einwanderungspolitik heißt es:

Ethnischer und religiöser Pluralismus dient auch äußeren jüdischen Interessen, weil Juden dadurch nur eine von vielen Volksgruppen werden. Dies hat die Streuung politischen und kulturellen Einflusses unter den verschiedenen ethnischen und religiösen Gruppen zur Folge, und es wird schwierig oder unmöglich, einheitliche, zusammenhängende Gruppen von Nichtjuden zu entwickeln, die in ihrer Opposition gegen das Judentum vereint sind. Geschichtlich haben größere antisemitische Bewegungen dazu geneigt, in Gesellschaften auszubrechen, die abgesehen von den Juden religiös und/oder ethnisch homogen gewesen sind (siehe Separation and its Discontents). Umgekehrt war ein Grund für den relativen Mangel an Antisemitismus in Amerika im Vergleich zu Europa der, daß „Juden nicht als einzelne Gruppe von [religiösen] Nonkonformisten hervorstachen.“ (Higham 1984, S. 156). Obwohl ethnischer und kultureller Pluralismus sicherlich nicht in garantierter Weise jüdische Interessen befriedigen (siehe Kapitel 8), ist es trotzdem so, daß ethnisch und religiös pluralistische Gesellschaften von Juden als mit größerer Wahrscheinlichkeit jüdische Interessen befriedigend wahrgenommen worden sind als Gesellschaften, die von ethnischer und religiöser Homogenität unter Nichtjuden gekennzeichnet sind.
Tatsächlich scheint auf grundlegender Ebene die Motivation für all die jüdischen politischen und intellektuellen Aktivitäten, die in diesem ganzen Band betrachtet werden, aufs Engste mit Furcht vor Antisemitismus verbunden zu sein. Svonkin (1997, S. 8ff) zeigt, daß ein Gefühl von „Unbehagen“ und Unsicherheit das amerikanische Judentum nach dem Zweiten Weltkrieg selbst angesichts von Anzeichen dafür erfüllte, daß der Antisemitismus so weit abgenommen hatte, daß er zu einem Randphänomen geworden war. Als direkte Folge davon „war es das Hauptziel der jüdischen Organisationen für Beziehungen zwischen Gruppen [d. h., des AJCommittee, des AJCongress und der ADL] nach 1945… das Aufkommen einer antisemitischen reaktionären Massenbewegung in den Vereinigten Staaten zu verhindern“ (Svonkin 1997, S. 8).

--MrMr (Diskussion) 01:21, 11. Jan. 2014 (CET)

Ich würde deshalb vorschlagen, die Quelle zu ergänzen und eine deutsche Übersetzung anzubieten!

Ich schlage vor , du verbreitest deinen metapedia-dreck in der metapedia, alternativ dazu wird der Artikel eingefroren, wie der über die Zeit, wo du ja ähnliches versucht hast. oder so.Schon beleidigend mit (Diskussion) 02:28, 11. Jan. 2014 (CET)

Ich schlage vor, du tust das, was von April 2013 bis anfang diesen Jahres getan hast. Nicht in der Pluspedia "aktiv" oder besser destruktiv tätig zu sein.--MrMr (Diskussion) 02:33, 11. Jan. 2014 (CET)

warten wir's ab, hyperboreer oder wie du dich früher genannt hast. metapedia-dreck bleibt metapedia-dreck, egal unter welchem Namen Schon beleidigend mit (Diskussion) 02:37, 11. Jan. 2014 (CET)