Diana Spencer

Aus PlusPedia
Version vom 1. Dezember 2011, 11:19 Uhr von Mutter Erde (Diskussion | Beiträge) (+ 2 Bilder)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lady Di bekommt den russischen Leonardo-Preis (1992)
Lady Di-Puppe
Diana, Princess of Wales

Diana Spencer, gestorben als Diana, Princess of Wales (* 1. Juli 1961 in Sandringham, Norfolk, England; † 31. August 1997 in Paris, Frankreich;) als Lady Di die weltweite Königin der Herzen, war von 1981 bis 1996 Kronprinzessin des Vereinigten Königreiches.

Sie war bis 1996 mit dem britischen Kronprinzen Charles verheiratet und bekam zwei Söhne mit ihm, den Prinzen William Mountbatten-Windsor sowie Henry Mountbatten-Windsor, der meist Prinz Harry genannt wird.

1 Leben[Bearbeiten]

Sie galt als Stil- und Medienikone und wurde eher unfreiwillig zur am häufigsten fotografierten Frau der Welt [1]Die mittlerweile geschiedene Prinzessin starb bei der Flucht vor aufdringlichen Fotografen in einem Autobahntunnel in Paris, zusammen mit ihrem Freund und dem Fahrer.

Ihr früher Tod betrübte Millionen Menschen weltweit.

2 Trivia[Bearbeiten]

3 Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Diana, Princess of Wales – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

4 Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Abschrift des Panorama-Interviews von November 1995
  2. http://www.clipfish.de/special/supertalent/video/3468152/supertalent-finale-natalya-netselya-malt-mit-sand/

5 Andere Lexika[Bearbeiten]