Bruno Schestak

Aus PlusPedia
Version vom 5. September 2010, 15:54 Uhr von 88.72.131.245 (Diskussion) (Schnelllöschdiskussionen in der Wikipedia: erg.)

Wechseln zu: Navigation, Suche

Bruno Schestak war Gauabteilungsleiter der Abteilung Musik der NSDAP in der Zeit des Nationalsozialismus. Schestak komponierte den sogenannten Sachsenmarsch.

In der deutschen Wikipedia wird Schestak als Dirigent bezeichnet. Er soll die deutsch-kroatische Pianistin Draga Matković, die trotz Verbots zwei unerwünschte Klavierstücke im Repertoire hatte, vor der Verhaftung bewahrt haben. [1]

1 Einzelnachweise

  1. Der dem NS-Regime nahestende Dirigent Bruno Schestak (seinerzeit Gauabteilungsleiter der Abteilung Musik der NSDAP in Sachsen) verhinderte immerhin vor dem geplanten Konzert ihre Inhaftierung durch die deutschen Behörden

2 Siehe auch

Nicht_relevant_für_Wikipedia#Durchboxen_politischer_Meinungen_unter_dem_Deckmanntel_der_Relevanz

3 Schnelllöschdiskussionen in der Wikipedia