Baruch Chalomish

Aus PlusPedia
Version vom 11. Januar 2011, 16:07 Uhr von Pfitzi (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Baruch Chalomish ist ein in Israel geborener und in Manchester tätiger Rabbiner, der vor allem durch sein Doppelleben als respektierter akademischer Lehrer und ein parallel geführtes ausschweifendes Partyleben mit Kokain und Callgirls bekannt wurde.

Nach dem Tod seiner Frau im Jahr 1996 begann er dieses Doppelleben, bei dem er bis zu 1.000 Pfund wöchentlich für Kokain ausgab. Diese Ausgaben konnte er sich durch ein millionenschweres durch Spekulationen erworbenes Vermögen leisten. Zusammen mit dem Nasir Abbas, der einen Escort-Service betrieb nahm Chalomish an tagelangen, ausschweifenden Parties mit Callgirls und Drogen teil. Eines Tages erschien die Polizei auf einer dieser Parties. Auch bei Chalomish zu Hause wurden enorme Mengen an Drogen sichergestellt. Chamomish wurde schließlich wegen Kokainbesitzes gerichtlich verurteilt. Vom Vorwurf des Drogenhandels wurde er freigesprochen. [1] [2]

1 Einzelnachweise und Anmerkungen

  1. Russell Jenkins: Cocaine-snorting rabbi Baruch Chalomish cleared of drug dealing; aus der Sunday Times
  2. Artikel zu Chalomish aus der Sun

2 Andere Lexika

Wikipedia kennt dieses Lemma (Baruch Chalomisch) vermutlich nicht.