Air Rivals

Aus PlusPedia
Version vom 4. März 2017, 19:22 Uhr von Pfitzi (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Air Rivals (engl. Luft Rivalen geschr. AirRivals) ist ein Client bassierendes 3D Kampfflugsimmulator MMOG von Gameforge4D, in dem der Spieler einen Raumjäger über verschiedene Karten "Maps" steuern kann, welche durch Warptore gewechselt werden können.

AirRivals gibt es in den Sprachen Französisch, Deutschi, Italienisch, Polnisch, Spanisch, Türkisch und Englisch.
Szene aus dem Spiel Air Rivals


1 Das Spiel

1.1 Geschichte von AirRivals

Obwoh AirRivals ein MMOG ist hat es eine Hintergrundstory. Unter schieden wird bei AirRivals zwischen 2 großen Nationen, Bygeniou City Union (BCU) und Arlington National Influence (ANI), welche unterschiedliche politische Ansichten haben, das ganze spielt auf einem Planeten, der Phillon genannt wird. Die BCU will den Planeten unter ihrer Regierung den Planeten vereinen und setzt diese politik hartnäckig durch, wo bei sie die Koexistenz von und mit anderen Nationen ausschließt. Aus der Widerstandsbewegung bildete sich die Arlington National Influence kurtz ANI. Die ANI verfügt zwar über eine schlagkräftige Armee und ausgezeichnete Piloten, verfügt jedoch nicht über genug Ressurcen und ist auch nicht ion der Lage an Rohstoffvorkommen auf Phillon heran zu kommen. Doch mit dem Problem der mangelnden Ressurcen haben auch große Gebiete der BCU zu kämpfen, und von daher entschied man, das sogenannte Atum-Projekt zu reaktivieren, auf das nicht näher eingegangen wird. Während der Rohstoff Konflikte geriet das Projekt in Vergessenheit und es blieben nur Lückenhafte Informationen zurück. Die meisten Forscher, die am Atum-Projekt geforsch haben, gaben sich aus Angst der negativen Konzequenzen nicht zuerkennen. Als die Ressourcen aufgebraucht waren, wurde das Projekt zwar offiziell aufgegeben, die Untersuchungen jedoch heimlich weitergeführt. Jede Stadt mit verfügbaren Arbeitern und Gelehrten stellte Freiwillige zur Verfügung. Als ein leitender Techniker des Projekts die Seiten wechselte und den Rebellen Baupläne der Technologien übergab, mussten die Verantwortlichen handeln: Da das Gelingen des Gesamtvorhabens für wichtiger erachtet wurde als die Konkurrenz um Ressourcen, wurde eine geheime Abmachung über eine Kooperation mit den Rebellentruppen geschlossen. So war Atum-Projekt der Auslöser des Kriegs zwischen ANI und BCU. Und hier schließt das Spiel letzt entlich an.


2 Die Spielwelt

2.1 Die Maps

Der Planet Phillon ist im Spiel in mehrere einzelne Levelabschnitte oder eher Kartenabschnitte unterteilt, die vom Spieler durch Warptore gewechselt werden können. Einige Maps gehören zu dem Herschaftsgebiet der BCU andere zu dem der ANI und vereinzelte sind Regierungslos. Beim wechsel einer Map kann der Spieler zwischen einer Kapfzone (engl. Battle Zone) oder je nach Map zwischen mehrere Sicherheit Zonen (engl. Safe Zone) wechsel. Die Map ist jedes mal die selbe, mit dem unterschied, das für den Spieler nur andere Spieler und Nicht-Spieler-Charackter (engl. Non-player character kurtz NPC) der selben Zone angezeigt werden und angegriffen werden können. Auf den Maps gibt es auch jedes mal eine viel zahl von NPC, die beim Abschus Spielgeld (bei AirRivals SPI) Erfahrungspunmkte(EP oder engl EXP) und gelegentlich Items geben. Manche der NPC (auch "Mobs" genannt) müssen auch bei Missionen (auch "Quests" genannt) abgeschossen werden.

Wenn ein Spieler zu einer Map wechselt, die entweder von der gegnerischen Nation oder garkeiner ist, gibt es hier nur die Kapfzone für den Spieler.

2.1.1 Battle und Safe Zone

Wenn ein Spieler zu einer Map wechselt, die entweder von der gegnerischen Nation oder zu garkeiner Nation gehört, gibt es hier nur die Kapfzone für den Spieler. Der unterschied zwischen Battle und Safe Zone besteht darin, das BCU Mitglieder und ANI Mitglieder sich nur zur gleichen Zeit in einer Battle Zone befinden und dort ohne Duell Anfrage Kämpfen können, als wenn der Gegner oder die Gegner nur besonders starke NPC wären.

2.2 Beginn des Spiels

Beim beginn des Spiels wählt der Spieler zu nächst einen von 4 Raumjägern (auch "Gears" genannt) aus und einen Charakter, mit dem er später in der Hauptstadt von der BCU oder ANI sich bewegen kann. Anschließen wird ein Tutorial gestartet, welches separat vom vom wirklichen Spiel geschehen abläuft. Das Tutorial vermittel dem Spieler die grundlegenden Steureungselement und Symbole, die später im Spiel wichtig werden.

Nach dem das Tutorial beendent wurde muss der Spieler entscheiden, welcher Nation (ANI oder BCU) er beitreten will. Dies wird erst nach noch maligem Fragen Auswählen, wenn man Level 11 erreicht hat, gültig und kann auch nicht mehr geändert werden.


2.3 Die Steuerung

2.3.1 Das Gear

So wird das "Gear" mit der Maus gelenkt und mit "W", "A", "S", und "D" nach links oder recht geneigt (A und D) oder beschleunig (W) (nur wenn das Gear angehalten wurde oder sich am Boden befindet) oder abgebremst (S). Die Leertaste wird zum Aktivieren des sogenannten Power Boost, übersetzen kann man dies mit Nachbrenner, aktiviert. Das aus wählen von Angriffszielen (bei Mobs, Spielern oder gelegentlich auch Gebäude) passiert Automatisch. Das aktuelle Ziel kann mit der Shift Taste ab gewählt werden. Mit der Linken Maustaste feuert man das Maschinengeweht (Primär Waffe) ab und mit der Rechten die Raketen(Sekundär Waffe). Das Gear kann auch während des Fluges in der Luft gestoppt werden, in dem man "B" und dan die "Enter"-Taste drückt, das Gear hält dan Abrubt an. Wenn man, währen das Gear steht das Mausrad dreht, wird die Ansicht entweder heran oder heraus ge Zoomt Beim Drücken des Mausrades wird der Blick nach hinten Aktiviert und beim los lassen der Taste wieder die Ansicht nach vorn gestellt. Während das Gear gestoppt ist kann man einzelne Fenster, wie das Menü , die Community oder das Inventar öffnen.

2.3.2 In der Stadt

In der Stadt wird anstelle des Gears der ausgewählte Charakter Angezeigt, welcher sich ausschließlich nur mit der Maus bewegen lässt, in dem man auf eine Stelle auf dem Boden klickt. Der Charakter läuft dan gerade Wegs dor hin, wo mit der Maus hingecklickt wurde. Da man währedn des Fluges mit dem Gear Items und Ingamemoney bekommt kann man bei Shops in der Stadt Items verkaufen oder Kaufen. Es gibt auch ein sogenanntes "Warehouse", wo der Spieler Items in der Stadt Lager kann um sie nicht ständig im Inventar mit führen muss. Es ist auch möglich in einer Arena gegen andere Spieler allein oder zu mehreren gegen einander in einem Deathmatch allein oder zu mehreren anzutreten. Die Arena ist eine eigente Maps, welche nur durch beenden des Arena kampfes durch aufgeben verlieren oder gewinnen verlassen werden kann.

2.4 Die Shops

In der Stadt gibt es eine viel Zahl von Shops, wo der Spieler verschiedenes Equipment kaufen und verkaufen kann.

2.4.1 Supply Shop

Im Supply Shop (deu Beschafungs oder Belieferungs Geschäft) kann der Spieler das Schutzshild, die Lebensenergie, die Skillpoint, die Primär Waffen munition, die Sekundär Munition und das Benzin seines Gears wieder auffüllen. Je nach Menge kostet die natürlich entsprechend. Supply Shops sind auch auf dem meisten Maps zu finden, damit der Spieler auch während er nicht in der Stadt ist sein Gear wieder Reparieren oder Aufladen kann.

2.4.2 Part Shop

Im Part Shop (deu. Teile Shop) kann der Spieler sich Items kaufen wie Shield Kids oder Repait Kids, mit denen er während des Fluges. ohne auf einer Supply Staion landen zu müssen sein gear Reparieren kann. Es gibt natürlich noch eine viel Zahl weiterer Items die im Part Shop gekauf werden können.

2.4.3 Point Shop

Im Point Shop kann der Spieler Warpionts (WP deu. Kriegs Punkte) gegen spezieles Equipment eintauschen, welches im gegen satzt zu Equipment aus dem Part Shop weit aus besser ist. War Points bekommt der Spieler durch das Abschiessen von BCU oder ANI Mitgliedern (je nach Nation BCU → ANI; ANI → BCU)(siehe hier zu Mutterschiff und Strategischer Punkt Krieg).

2.4.4 Warp Shop

Im Warp shop kann der Spieler von der Stadt aus sich in eine belibiege Map, bei denen es für ihn eine Safe Zone gibt, Teleportiern lassen und muss nicht vorher durch eine viel Zahl von Maps fliegen.

2.4.5 Weapon Shop

Im Weapon Shop (deu. Waffenladen) kann der Spieler, wie der Name schon sagt sich Waffen wie Raketen oder Maschinengewehre kaufen.

2.4.6 Card Shop/Laboratorium

Im Card Shop (deu. Kartenladen) kann der Spieler Upgradekarten für sein Equipment kaufen, welche er dan mit dem Equipment im Laboratorium abgeben kann um dieses zuverstärken. Hier bei kann es allerdings passieren, das bestimmte Karten sich nicht mit einem Equipment verbinden lässt, obwohl das Equipment voraussetzung der Karte erfüllt. Es kann auch passieren, das Karte und Equipment zu einer bestimmten Wahrscheinlichkeit zerstört werden.

2.4.7 Fabrik

In der Fabrik kann der Spieler Rohstoffe oder Items mit einander verbinden lassen, um Waffen, Antriebe oder Rüstungen zu verstärken.


2.5 Die Gears

2.5.1 I-Gear

Der I-Gear ist ein wändiger hochgeschwindigkeits Jäger, welcher gut für Verfolgungs Jagten eingesetzt werden kann. Dafür ist allerdings seine Kampfkraft und der Verteidigungs wert dieses Gears im Allgemeinen geringer.

2.5.2 M-Gear

Der M-Gear ist ein sogenannter Supporter, welcher über eine hohe Verteidigung und eine viel Zahl von Skills verfügt, die die Kampf und Verteidigungskraft verstärken kann. Ein M-Gear kann auch als Fliegende Supply Staition gesehen werden, das es auch in der Lage ist andere gears und sich selber auch durch die Skillst zu Reparieren oder aufzutanken. Die nachteile sind, das das M-Gear nicht so wendig ist und auch über eine geringe Angriffstkraft verfügt. Auch in der Geschwindigkeit muss es an Leistung einbüssen.

2.5.3 B-Gear

Der B-Gear ist zwar im Allgemeione nauch eher ein Jäger, kann aber auch prima als Bomber eingesetzt werden. Das B-Gear ist gut gegen Bodeneinheiten, kann aber auch genau so gut Luft e#einheiten die Stirn bieten. Der Nachteil des B-Gears ist allerdingst der, das es in keinem Gebiet überlegen ist, was auch gleichzeitig seinen Vorteil aus macht, da es genau so wenig irgendwo unterlegen ist.

2.5.4 A-Gear

Der A-Gear ist zwar eine Bodeneinheit, das heist ein Panzer, kann aber auch Fliegen. Seine Vorteile sind eine Hohe Verteidigung und ein Hoher Angriff. Aller dings liegen die Nachteile ähnlich wie beim M-Gear, also in der Wendigkeit und der Gexhwindigkeit.

2.6 Mutterschiffe

In unterschiedlichen Abständen tauchen entweder auf BCU oder ANI seite ein Mutterschiff auf, was je nach Map entweder zu der BCU oder ANI gehört. Wenn ein Mutterschiff auftaucht, werden alle Spieler, die sich im Spiel befinden deutlich darauf aufmerksam gemacht, da es gilt das Mutterschiff zu beschützen oder zu zerstören. Da ein Mutterschiff nicht Angreiffen kann ist es ohne unterstützung der Spieler den Gegnern Hilflos ausgeliefert. Während des sogenannten Mutterschiffs Krieg bekommen die Spieler, die Jagt auf die Gegner machen Warpoints, welche später gegen besonders gute Items eingetausch werden kann.


2.7 Strategischer Punkt Krieg

Ein Strategischerpunkt Krieg ist ähnlich wie ein Mutterschiffkrieg, nur das anstelle des Mutterschiffs sich ein ANI oder BCU Gebäude auf einer ANI oder BCU Map befindet. Auch hier werden die Spieler darauf aufmerksam gemacht und das Prinzip ist das selbe wie beim Mutterschiffkrieg, auser das es Zeitlich begrenzt ist.

http://airrivals.de/lexicon/about http://www.gameforge.de/content/view/205/23/lang,de/



3 Init-Quelle

Entnommen aus der:

Erster Autor: Henchman800 angelegt am 18.09.2010 um 22:53,
Alle Autoren: Wolf32at, Knergy, Henchman800, Eingangskontrolle, Der Buckesfelder


4 Andere Lexika

  • Dieser Artikel wurde in der Wikipedia gelöscht.